Das beste Accessoire einer Frau!
Roter Lippenstift

IMG_3409a

Das allerschönste und einfachste Accessoire einer Frau sind meiner festen Überzeugung nach rote Lippen. Das soll jetzt nicht heißen, dass Frauen ohne roten Lippenstift nicht genauso gut und natürlich auch viel besser aussehen können, aber rote Lippen sind so ein kleines Mini-Statement, das soooo einfach umzusetzen ist.

Rote Lippen brauchen nämlich gar nicht viel. Sie sehen wirklich am besten aus, wenn sonst auf Make-Up verzichtet wird (zumindest auf dekoratives) und die Kleidung eher nachlässig ausgewählt wurde. Will heißen: Jeans, T-Shirt, Turnschuhe machen einen knallroten Mund besonders sexy. Oder andersrum: Auffälliger Lippenstift rettet jedes noch so langweilige oder schnell übergeworfene Outfit und macht es interessant.

Aber ein knallroter Mund verlangt der Trägerin eben doch ein ganz klein wenig Mut ab. Zumindest, solange sie es nicht gewohnt ist. Jedes „Roter Lippenstift steht mir nicht“ kann ich aber nicht akzeptieren, denn für mich impliziert es nur eine noch nicht erfolgte Überwindung, es einmal wirklich auszuprobieren. Er steht nämlich eigentlich jedem, will ich behaupten oder zumindest ein vergleichbar knalliger Farbton. Und alle anderen, die es nicht nötig haben, sind eben wahren Naturschönheiten!

Hier trage ich Chanel Rouge Coco „Cambon“, ansonsten aber auch gerne „matte mangrove“ und „retro matte relentlessly red“ von Mac Cosmetics und bin denen im Alltag sehr sehr treu, wie man auf meiner Instagramseite „rockzipfel“ beobachten kann. Und zugegeben, sind das keine idealen Kinder-Knutsch-tauglichen-Farben!

 

 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

Saskia Teaser Abbinder

Saskia hat mit ihren drei kleinen Orgelpfeifen die volle Ladung Jungspower zu Hause und weiß, was es heißt, auch mal an seine Grenzen zu stoßen. Sie trägt es mit Fassung und vor allem viel Liebe, denn die häusliche Si­sy­phus­ar­beit hat sowieso kein Ende. Doch auch wenn die Geburten ihrer drei Söhne ihr Leben auf den Kopf gestellt haben, blieb sie ihrer Leidenschaft für Fashion treu und lässt das Familienleben eher anekdotisch in ihren Beiträgen durchblitzen. Die Mitbegründerin des Mummy Mag arbeitet zusätzlich frei als Stylistin und Redakteurin. Muttersein ist für Saskia von jeher ein positiv besetztes Bild und das möchte sie auch mit dem Mummy Mag transportieren, um den Frauen in Deutschland Mut bei der inzwischen viel zu häufig gestellten Kinderfrage zu machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.