glaw

Aaah.. das Finale ist doch einfach immer das schönste Bild bei Runwayshows. So auch bei der Show von Glaw am Donnerstag. Aber ein Blick auf die einzelnen Entwürfe ist ebenfalls dringend zu empfehlen.

Es fing an mit grün. Das stand den Models aber auch irgendwie besonders gut, fand ich. Da fingen sie ja fast an verschmitzt zu lächeln. Grünes Glatt- und Wildleder mit und ohne Print dazu grüne Perlenbestickte Tops. Die Grünnuancen waren eine coole Überraschung zum Auftakt der Show mit dem die Glaw-Designer im absoluten Berlin-Trend lagen. Es gab aber eine Farbe, die noch stärker vertreten war und derzeit auch in den internationalen Pre-Fall Kollektionen für Furore sorgt…

glaw green

Tangerine! Und auch rot in diversen Farbabstufungen. Weinrot ist dabei weiterhin beliebt und angesagt. Wie fast die gesamte Kollektion werden auch grün und rot immer Ton-inTon kombiniert. Ein ständiger Wechsel zwischen Materialien, wie Leder, Fell, Seidentaft und Stickereien sowie den Nuancen findet statt und lockert auf.

glaw red

Die am meisten in der Kollektion von Jesko Wilke und Maria Poweleit vertretene Farbe des nächsten Winters bleibt aber wie so oft klassisches schwarz. Es wird zum Teil mit weiß gebrochen und wird durch breite Streifen sehr sportlich doch nicht minder sexy!

glaw5black

Sogar bei den ganz schwarzen Lederkombinationen bleiben die Designer ihrer Vision von Weiblichkeit treu. So war ein großer Favorit bei den Gästen der Show (und mir) das bauchfreie Nappa-Dress, welches an die Fausto Puglisi Kollektion erinnert. WOW!

glaw 2