KOLUMNE
Mummy allein im Urlaub!

Thassos Urlaub Greece

Tatsache, es ist soweit. Ich befinde mich in meinem ersten Urlaub alleine. Ich bin tatsächlich ohne Mann und Kind, mehr oder weniger spontan, zu meiner Freundin Lisa nach Griechenland geflogen. Dort werden wir nicht nur in der Sonne liegen, sondern fleißig an einigen Projekten arbeiten – aber ich werde hoffentlich jede Minute genießen können…

Dass es so schwer werden wird, mich von meinem Supergirl zu trennen hatte ich nicht gedacht. An alle, von denen ich vorab viele verwunderte und auch bewundernde Worte gehört habe, dass ich es wirklich wage so ohne Mann und Kind eine Woche weg zu düsen und auch noch recht cool reagiert habe, denen gestehe ich hiermit: ich habe den gesamten Tag vor der Abreise andauernd geheult. Jedes Mal wenn ich mir vorgestellt habe meine kleine Helene laaaange sieben Tage nicht zu sehen, hatte ich unmittelbar einen Kloß im Hals und mir schossen Tränen in die Augen. Am Abend zuvor hatte ich mir mindestens zwanzig Mal vorgenommen das Ganze abzublasen und einfach direkt mit meinen Eltern und meinem Kind an die Ostsee zu reisen… 

Und jetzt bin ich hier. Auf meiner Insel. Die Insel, mit der ich mehr als die Hälfte meiner Kindheitserinnerungen verbinde. Auf der ich viele Sommer verbracht habe. Und die mir so viel bedeutet. Ich bin hier, ohne Mann und ohne Kind und lasse einfach mal die Seele baumeln. Klar, ich arbeite und werde Sport machen, doch ich tue mal nach knapp zwei Jahren einfach nur was ich will. Ohne Einschränkungen. Ohne Kompromisse. Und ohne Nachts aufstehen zu müssen (es sein denn ich muss mal dringen auf Toilette…). Ob ich mein Supergirl vermisse? Natürlich! Und sicherlich werden die letzten Tage auch unglaublich sehnsüchtig und vielleicht auch schmerzlich werden. Aber ich habe definitiv vor der Abreise schon genug geweint – zumindest sollte das für die nächsten vier Tage vorhalten! Und wenn alles gut läuft, dann bekommt das Supergirl eine sehr entspannte und glückliche Mama wieder, die ganz viel Kraft getankt hat!

In diesem Sinne… ich mache gleich mal eine Mittagspause. Am Strand versteht sich… 

Thassos

3 Gedanken zu „KOLUMNE
Mummy allein im Urlaub!

  1. Richtig so Camilla! Genieße die freien Tage. Meine erste Woche ohne Püppi Lotte war weniger spaßig – denn ich war die Zuhause-Gebliebene. Um an meiner Abschlussarbeit einmal ganz ungestört arbeiten zu können, sind Mann und Baby in den Urlaub gefahren. Während man am Tag beschäftigt ist, liegt man abends verlassen im Bett und scrollt das gesamte Bildarchiv auf dem Telefon durch. Ich hätte mir den ein oder anderen Rotwein am Abend gönnen sollen!

  2. Unsrer Mädels sind gerade für eine Woche mit dem Opa an der Ostsee. Und bis jetzt sind wir sehr entspannt und genießen unsere Zweisamkeit wie in guten alten Zeiten. Und auch das tut uns wahnsinnig gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.