Natural Beauty?
Wie ich wirklich bin…

Camilla_ungeschminkt3

Ernsthaft, von mir gab es in so kurzer Zeit noch nie so viele Bilder online. Doch wenn man mit einer Freundin im Urlaub ist, die zufällig auch Fotografin ist, dann muss das halt auch ausgenutzt werden…

Genau genommen halte ich mein Gesicht nicht so wirklich gerne in eine Kamera. Einfach weil ich nie weiß was ich tun soll und meistens einfach drauf los quatsche. Und was dann für Bilder dabei herauskommen, kann sich jeder denken! Auf jeden Fall kann man so über mich sagen, dass ich eine wirklich ausgeprägte Mimik habe…  

Die Outfitbilder, die wir in Griechenland gemacht haben, waren lediglich kleine Schnappschüsse unterwegs. Doch einen Wunsch hatte ich in dieser Woche – ich wollte einmal wirklich ehrliche, ungeschminkte Bilder von mir haben. Keine angehübschten Bilder, auf denen man sich zeigt, wie man sich gerne sehen möchte. Sondern diesmal einfach natürliche Bilder, nach einem gemütlichen Tag am Strand. Mit Salzwasser in den Haaren und einfach nur ich. Genau das haben wir auch gemacht. Wir haben wieder nur fünf Minuten gebraucht und mit dem Ergebnis bin ich wahnsinnig glücklich. Denn ganz ehrlich, ich habe noch nie so schöne Bilder von mir gesehen. Das mag natürlich an den Aufnahmen liegen, aber irgendwie bin ich als Mama einfach bei mir selbst gelandet. Klar gibt es hier und da Dinge, die mich stören. An manchen Tagen mehr, an anderen weniger. Und natürlich strotze ich nicht immer mit Selbstbewusstsein. Aber ich habe erkannt, dass manche Dinge einfach nicht so wichtig sind. Ich mag jede einzelne Falte in meinem Gesicht. Zumindest jetzt noch. Ich kann mit meinem leichten Doppelkinn leben – ein Überbleibsel meiner Schwangerschaft. Und ich habe mich mit meinem schiefen Zahn arrangiert. Ich kann damit leben, dass ich immer noch einige Schwangerschaftspfunde zu viel auf den Hüften trage und dass mein Bauch wahrscheinlich nie wieder so schön schlank sein wird wie früher. Verdammt, ich habe so viel mehr Dinge in meinem Leben auf die ich stolz sein kann, als Dinge mit denen ich unzufrieden bin.

Wir verschenken viel zu viel Zeit damit uns über unnötige Dinge den Kopf zu zerbrechen. Wir zweifeln an uns, an unserem Aussehen. Wir lassen uns von der Außenwelt beeinflussen, doch eigentlich gibt es dafür keinen Grund. Meine Freundinnen sind allesamt wunderschöne Frauen – und nicht eine von ihnen ist wirklich zufrieden mit sich. Und alle verschwenden viel zu viel Energie darauf und zu verändern als zu akzeptieren. Natürlich soll das nicht heißen, dass man nicht an sich arbeiten sollte. Wir alle sollten weiterhin auf unsere Gesundheit achten (ich viel mehr als ich es tue), wir sollten Sport machen und und und. Und natürlich mache ich mich weiterhin gerne hübsch und ziehe schöne Sachen an. Aber wir sollten aufhören uns mit den falschen Maßstäben zu messen oder uns unrealistische Ziele zu setzen. Wir sollten uns einfach ab und zu ein bissl entspannen und einfach mal sein wie wir wirklich sind… 

Bilder von Fräulein Stern!

2 Gedanken zu „Natural Beauty?
Wie ich wirklich bin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.