FOOD
Selbstgemachte Essiggurken

Essiggurken

Jaja, während andere Blogs mit tollen Smoothies und selbstgemachten Eis punkten, möchte ich Euch als frischgebackene Kleingärtnerin von unserem aktuelle Lieblings-Hobby überzeugen: dem Einmachen. Wer also wissen möchte, wie easy man seine eigenen Essig- oder Gewürzgurken einlegen kann, anstelle immer die Industriegürkchen zu kaufen, einfach weiterklicken…

Jeder mag andere Gurken, der eine Essiggurken, der andere Senfgurken, süße Gurken, saure oder würzig-scharf. Und es ist so verdammt einfach, auf gesunde Art und Weise die Gurken nach eigenem Geschmack einzulegen – da wundert es mich, wenn überhaupt noch jemand Supermarkt-Gurken kauft!?

Das Rezept:
Einlegegurken
Zwiebeln & Knoblauch
Senfkörner
frischer Dill
Salz & Essig

eventuell: Johannisbeer- oder Himbeerblätter

So einfach geht’s:
Gurken, Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter in das Glas geben und mit kochend heißer Salzlake (Salz in kochendes Wasser geben) überschütten, dass alles bedeckt ist. Ein paar Tage stehen lassen, dass die Gurken ordentlich durchziehen können. Und immer schön im Kühlschrank lagern!

Geht kaum einfacher oder? Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.