Lutilda ist da!

IMG_8471

Nicole Block hat bereits eine sieben- und eine einjährige Tochter. Nun hat sie im April ihr drittes Baby gestartet. Die Kinderboutique im alten Westberlin: Lutilda. In unserem Interview mit Nicole, die  beruflich aus einem ganz anderen Bereich kommt, erfahrt ihr viel über die Motivation für die Selbstständigkeit, ohne welche Unterstützung es nicht gehen würde und nebenbei auch noch wie unterschiedlich zwei Geburten sein können! Und: Wir verlosen einen Gutschein für den Shop! 

 Liebe Nicole, Du hast als Mummy die Kinderboutique „Lutilda“ gegründet. Wie bist Du auf die Idee gekommen und wie viel Kraft hat Dich das gekostet?

Eigentlich kann ich es immer noch nicht so richtig glauben, dass wir das wirklich gewagt haben! Ich war in Elternzeit und Daniel (mein Mann) erlitt seinen 4. Bandscheibenvorfall. Eine wirklich schreckliche Zeit, die wir bereits das 4. Mal erlebten. Luisa war 6 Jahre alt und Matilda 7 Monate jung. In so einer schwierigen Zeit merkt man, wie wichtig Gesundheit und Familie ist. Da entwickelte sich die Idee, etwas eigenes zu starten, um auch flexibler zu arbeiten (in meinem Job war ich oft auf Dienstreisen, arbeitete am Wochenende und auch abends). Und da ich die skandinavische Kindermode so mag, war auch die Branche schnell klar. Klar war aber auch, dass ich das nicht allein machen werde, denn das hieße ja eine 40-Stundenwoche. Deshalb fragte ich meine Mutter, ob sie mit einsteigen würde und die war sofort begeistert. Na und dann stand eigentlich nichts mehr im Weg. Natürlich war das alles viel Arbeit, aber es hat auch viel Spaß gemacht (und macht es natürlich weiterhin) und hat mi persönlich ganz neue Erfahrungen gebracht.

IMG_8467

 Was ist das Konzept von Lutilda?

Hauptsächlich führen wir ausgefallene dänische Labels und konzentrieren uns auf den Norden, aber es gibt einfach zu viel Schönes auch aus anderen Regionen. Deshalb haben wir zum Beispiel auch die tollen Hausschuhe von Collégien aus Frankreich.

Lutilda_062-001

Welche Unterstützung hast Du und wie bringst du Kind und Karriere unter einen Hut? 

Meine Mutter ist ja mit ins Geschäft eingestiegen und eine große Hilfe, ohne sie hätte ich es wahrscheinlich auch nicht gemacht. Ausserdem haben wir das Glück, 2x Oma und 2x Opa zu haben. Sie lieben die Kinder über alles und verbringen viel Zeit mit ihnen. Und natürlich mein Mann, der auch voll und ganz dahinter steht.

Was hat sich für dich mit dem zweiten Kind verändert?

Man muss noch mehr organisieren und immer für Überraschungen offen bleiben, egal in welcher Hinsicht.

Hatte der Familienzuwachs Einfluss für Dich in die Selbstständigkeit einzusteigen?

Auf jeden Fall. Es war schon mit einem Kind schwierig, morgens pünktlich um halb acht im Büro zu erscheinen (mein Mann verlässt das Haus um 5:30 Uhr). Ich wüsste momentan wirklich nicht, wie ich das mit beiden schaffen sollte. Jetzt bin ich viel flexibler.

Wie schaffst Du Dir Auszeiten? Schaffst Du überhaupt welche?

Ja, das ist kein Problem. Mein Mann ist ein toller Papa und mit den Kindern eine Einheit. Alles läuft wie am Schnürchen, wenn ich nicht da bin. So kann ich mit Freundinnen ausgehen oder Sport machen. Ausserdem übernachten die Zwei sehr gern bei Oma und Opa, so dass wir sogar am Wochenende weggehen können. 

Wie organisierst Du es als Mummy auf Ordermessen und Terminen unterwegs zu sein?

Zum Glück stellen die meisten Agenturen ihre Kollektionen in Berlin aus, das ist gar kein Problem. Die letzte Messe haben wir mit einem verlängerten Städteurlaub verbunden. Da waren Oma und Opa dabei und haben uns unterstützt.

Foto1

Sind Deine Töchter auch manchmal mit im Laden?

In der Woche sind sie natürlich in der Kita und in der Schule, aber sie kommen mich  samstags oft besuchen und verbinden es mit dem tollen Wochenmarkt und den Spielplätzen vor der Tür. Sie lieben den Laden, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Was ist das schönste am Mummy-Sein?

Unbeschreibliche Liebe!

Und, Hand aufs Herz, was ist das Nervigste?

Am allerallerallerallerschlimmsten sind Nächte, in denen man kaum Schlaf findet. Ich hatte einige davon! Und ich will sie auch nie wieder haben!

DSCN3857

Erinnerst du dich noch an deine Schwangerschaften und Geburten? Gab es große Unterschiede?

Meine Schwangerschaften verliefen beide nicht ohne Probleme. In der Ersten musste ich bis zur 34. SSW 5 Wochen wegen Frühwehen im Krankenhaus liegen. Eine mit viel Angst verbundene Zeit. In der 35 SSW kam Luisa dann 5 Wochen zu früh aber gesund zur Welt. Die Geburt war sehr sehr schmerzhaft und damals habe ich mir hoch und heilig geschworen, nie wieder ein Kind zu gebären. Es hat ja dann auch wirklich lange gedauert, bis ich wieder dazu bereit war! In der zweiten Schwangerschaft hatte ich sehr starke Hautprobleme und Schlafstörungen. Aber die Geburt war super. Matilda kam in der Badewanne zur Welt. Um 8:30 Uhr habe ich noch unter  beginnenden Wehen ein Nutella-Brötchen gefrühstückt. 3 Stunden später war die kleine Schwimmerin bei uns.

Wie stellst Du Dir die Zukunft vor? Mehr Kinder, mehr Läden?

Puh, let´s see! Wir gehen einen Weg und haben erstmal kein Ziel!

  Foto

Hier geht’s zum 30,- € Gutschein —>
Wer bis zum 12. August 2015 auf dieser Seite einen Kommentar und seine korrekte Email-Adresse im Kontaktformular hinterlässt, hat die Chance zu gewinnen. Wir losen den Gewinner am 13. August aus und kontaktieren ihn per E-Mail. Der Gutschein kommt dann per Post!

  Lutilda_013 (2)-001

Lutilda_011-001

Lutilda 

Pestalozzistraße 88 A, 10625 Berlin-Charlottenburg

Öffnungszeiten:Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

 

Hier gibt es natürlich auch das Mummy Mag Paper!

21 Gedanken zu „Lutilda ist da!

  1. Alles Gute für das erste Geschäftsjahr, liebe Nicole. Ein wunderschöner Laden – ich würde mich sehr über den Gutschein für meinen Sohn Till freuen. .

  2. Oh, herrlich endlich ein Berliner Laden, der Danefae führt. Die Marke ist genial. Ich bestelle ab und an direkt dort in DK. Gut zu wissen, dass ich nun nur ein paar Minuten entfernt offline shoppen kann. Juchu. Alles Gute für den Start. Ich komme in jedem Fall demnächst vorbei. 🙂

  3. Lutilda – was für ein einfallsreicher Name für ein Geschäft mit Kindermode. Allein der Name macht schon neugierig, sich die ausgefallene Kindermode anzuschauen. Die Kleidung ist so schön, dass es natürlich nicht ausbleibt, das ein oder andere Stück zu kaufen. Wir als Großeltern freuen uns immer wieder, für unsere 3 Enkelkinder etwas auszusuchen.

  4. Viel Erfolg mit Deiner Boutique! Wir wohnen gar nicht weit weg und werden bestimmt mal vorbei schauen. Da wäre so ein Gutschein natürlich perfekt 😉

  5. Wir wohnen zwar nicht um die Ecke, haben euch aber für eure Geschäftseröffnung gaanz doll die Daumen gedrückt! Es ist großartig, einen Laden mit so schöner Kinderkleidung in der Familie zu haben. Wir werden bestimmt oft vorbeikommen, wenn wir in Berlin sind und für unsere drei Kinder und natürlich unsere zwei Nichten etwas Schönes kaufen!;-)

  6. Toller Laden für alle modebewussten Eltern, die ihre Kinder verwöhnen wollen. Ein Geschäft aus der Reihe: Was für süße Sachen, ich könnte alles kaufen, verschenken, mir schenken lassen… Und zwar „Lutilda“. Hier gibt’s viele tolle ausgewählte Sachen für Kinder – vom Baby bis zum Schulkind, aber auch tolle Produkte für die, die Liebe zum Detail lieben.
    Der Shop wirkt modern… und die Produkte erst! Es gibt wunderschöne Kleidung, Kinderzimmer-Accessoires mit viel Liebe, Stofftiere, Geschirr, Tassen & Co für Groß & Klein, Decken, Schuhe, Kisten, Koffer, Pflaster und Spielzeug… Sicherlich findet ihr da auch etwas, wenn ihr Euch selbst beschenken wollt oder jemandem eine Freude machen möchtet.
    …lasst euch inspirieren oder einfach unterhalten. Viel Spaß dabei.

  7. Wir wohnen zwar nicht um die Ecke, haben euch aber für eure Geschäftseröffnung gaanz doll die Daumen gedrückt! Es ist großartig, einen Kinderladen mit so süßer Kleidung in der Familie zu haben. Wir werden bestimmt oft vorbeikommen, wenn wir in Berlin sind und für unsere drei Kinder und natürlich unsere Nichten etwas Schönes kaufen!;-)

  8. Lutilda – ich wünsche der Besitzerin und ihrer zauberhaften Familie viel Erfolg und Freude. Der Laden sieht so schön aus. Besonders die nordischen Marken gefallen mir und meinen drei Kleinen besonders. Ich komme auf jeden Fall bald vorbei…

  9. Unglaublich, ich bekomme so gar nichts mit, ich drücke euch die Daumen für einen erfolgreichen Start und werde sicher mal vorbei kommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.