Karlotta Wilde
NESTBAU

Nestbau_Caspar
Das Leben hat mir einmal mehr bewiesen, dass man es nicht wirklich planen kann…
Am 26. Juli, etwas über 5 Wochen zu früh, hat sich unser Sohn entschlossen auf die Welt zu kommen. Gott sei Dank war alles in Ordnung und der kleine Mann, bis auf kleine, typische Frühchen-Wehwehchen, fit. Mit diesem Turboauftritt hat er unser Leben doppelt auf den Kopf gestellt. Wir waren noch nicht bereit! Und ich mit meiner Schwangerschaft, im wahrsten Sinne des Wortes, noch nicht fertig…
 
 
Ich hatte noch so viel auf dem Zettel! Wir hatten keinen Kinderwagen, keine Kinderschale, kein Garnichts. Als die Geburt losging war tatsächlich gerade der Maler im Kinderzimmer. Alle Möbel in der Wohnung verteilt und der Raum unseres Kleinen weit davon entfernt wohnlich zu sein.
 
Mein Mann hatte lediglich die Woche, die ich mit Caspar im Krankenhaus verbringen musste, Zeit, um alles so weit für uns vorzubereiten, dass ich nicht gleich wieder mit einem Herzinfarkt zurück in die Klinik musste. Unfertige Dinge lösen bei mir akute Stressanfälle aus, da kann ich nichts machen!
 
Also wurde der Bugaboo per Express bestellt, und der Cybex CloudQ per Kurier ins Krankenhaus geliefert (DANKE!!). Und zu Hause musste das Gästesofa im Arbeitszimmer einem halben Kinderzimmer weichen. Will heißen: wir haben kein komplettes Zimmer für das Baby, sondern ein zur Hälfte Arbeits,-, zur anderen Hälfte Kinderzimmer.
 
Ich denke für den Anfang absolut ausreichend, auch wenn ich mir mehr Platz wünschen würde. Aber ehrlich gesagt hätte ich eher unser eigenes Schlafzimmer ins Gästebad verlegt als umzuziehen. Das hätte mein Schwangerschaftsgehirn stressmässig und emotional nämlich nicht überstanden.
 
Auch wenn mein Mann sich anfangs etwas schwierig getan hat die Hälfte „seines“ Zimmers abzutreten, kann er sich glücklich schätzen, dass er es sich mit einem Jungen teilt. Ich glaube er hätte es noch unwitziger gefunden neben Prinzessin Lillifee am Computer zu sitzen!! 🙂 Nun sind es Steif-Elefanten und viel Blau und Weiß. 
 
Damit die beiden Bereiche relativ unauffällig ineinander übergehen können habe ich eine neutrale Wandfarbe gewählt. Ein schönes Graublau von Schöner Wohnen (bei Obi gekauft). 
Von zu vielen kitschigen Elementen haben wir Abstand genommen, das ist eh nicht so unsers und hätte einfach nicht zum Rest der Wohnung gepasst.
 
Aber schaut Euch die Bilder einfach an:
 
BABYROOM_KARLOTTA
 
Der eisblaue Sessel wurde bei Westwing erstanden, der beige Pouf bei Ebay.
 
Nestbau_Wickelkommode
 
Die Wickelkommode ist von Ikea (Hemnes). Ich habe bei Zara Home die blauen Griffe entdeckt und den Wickelaufsatz habe ich bei Amazon gefunden – der ist extra für die Hemnes Kommode und super easy zusammenzubauen. Damit liegt die zusammengebastelte Kommode preislich weit unter den diversen „fertigen“ Wickelkommoden, die ich zum größten Teil nicht mal schön fand. 
  Nestbau_2
 
Ein Muss für jeden Wickeltisch, vor allem wenn er wie bei uns gut sichtbar im Raum steht: eine schöne Wickelauflage. Unser Exemplar ist von Le Petit Beurre, einem wunderbaren Hamburger Label für alles Rund ums Baby, vor allem für die Erstausstattung. Super Praktisch: das Extratuch zum abnehmen und waschen. Gerade als Mami eines Jungen ist das  hilfreich! Ausserdem finde ich sie einfach sehr klassisch und schön. 
 
Nestbau_Haeuschen
 
Das kleine Regal in Hausoptik habe ich bei Zara Home Kids entdeckt und einfach weiß
angestrichen. Wir brauchen auf jeden Fall noch mehr Stauraum für Bücher, Stofftiere, Spielzeug und auch Klamotten. Noch habe kein passendes Möbelstück gefunden! Irgendwelche Vorschläge?
 
Nestbau_Bilder
 
Die süßen Tierbilder gibt es über Leoz. Die waren quasi die erste Anschaffung im Februar. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass die Bilder von theanimalprintshop.com in jedem zweiten Kinderzimmer hängen… Aber gut, schön sind sie trotzdem!
 
Nestbau_Caspar
 
Mein ganzer Stolz ist der Stubenwagen, in dem meine Geschwister, ich und noch weitere 14 Kinder aus der Familie und dem Freundeskreis meiner Eltern in den ersten Monaten geschlafen haben. Irgendwie finde ich das eine extrem schöne und beruhigende Vorstellung, auch wenn er quietscht und knarrt…
Die Kaschmirdecke und die Bettwäsche ist ebenfalls von Zara Home Kids.
 
Zusätzlich haben wir noch ein Beistellbett für das Elternbett von Babybay. Das konnten wir uns netterweise von Freunden leihen.
 
Ich habe bei unserem ersten Babyzimmer darauf geachtet, dass so gut wie alle Teile für eventuelle Geschwisterchen wiederverwendet werden können. 
 
Dann bin ich beim nächsten Mal wenigstens besser vorbereitet, haha!

3 Gedanken zu „Karlotta Wilde
NESTBAU

  1. Liebe Karlotta !

    Zuerst mal herzlichen Glückwunsch zur Geburt eures Sohnes ! Tolles Zimmer – ich liebe Zara Home !

    Oh das kenne ich – meine Twins kamen auch 5 Wochen zu früh – und der Raum der Kleinen wurde damals auch erst gerade fertig mit ausmalen. Immerhin hatten wir schon die Maxi Cosis und die Gitterbetten … Wickeltisch und Co habe ich zwar schon im 4. Monat schwanger bestellt, allerdings war es ein Horror, bis das Kinderzimmer endlich geliefert wurde, Teile kamen erst, da waren die beiden schon 2,5 Monate alt.

    Zum Glück alles schon vergessen – genießt die Zeit !

    Liebe Grüße
    Anna Zoe

    1. Liebe Anna Zoe, gleich Zwillinge? Vielleicht hast Du ja mal Lust und Deine Geburtsgeschichte zu schicken? Das würde uns riesig freuen 😉 Gerade sind so viele Frauen mit Zwillingen schwanger (es ist geradezu verrückt), für die ist Deine Geschichte bestimmt super toll. Für alle anderen Frauen natürlich auch 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.