Travel Without Kids
Kopenhagen im November

lovebirds in kopenhagen - travel without kids @ mummy mag Unseren ersten Hochzeitstag verbringen wir ganz romantisch dort, wo wir schon ohne Kind so gerne hingefahren sind, in Kopenhagen. Völlig egal, dass es das erste Wochenende des Winters ist, an dem Schnee fällt. Und in Dänemarks Hauptstadt wechseln sich die weißen Flocken mit dicken Regenschauern ab – eine Herausforderung für Schuhe, aber nicht für unsere gute Laune.

Wir fliegen Freitag Nachmittag von Berlin das kurze Stündchen gen Norden und kommen dort pünktlich am frühen Abend an. Unser Zimmer im Anderson Boutique Hotel liegt direkt hinter dem Hauptbahnhof und so sind all unsere Reiseziele fußläufig zu erreichen. Mein erstes Ziel, der KYOTO Shop liegt sogar in der gleichen Straße wie unser Hotel, der Istedgade. So steuern wir das Modegeschäft gleich als erstes an und ich probiere die halbe Kollektion der Kaibosh Brillen auf, bestaune die Auslagen mit Klamotten von Calvin Klein, GANNI oder Libertine Libertine. Mein Mann gähnt, das heißt es geht wieder raus, an die frische Luft.

Lovebirds in Kopenhagen bei Mummy Mag Kyoto in Kopenhagen bei Mummy Mag Bars in Kopenhagen bei Mummy Mag Nach einem Spaziergang durch die Fußgängerzone gönnen wir uns im Dahl&Dahl einen Aperitif, danach gehen wir wunderbar essen und fallen weit nach Mitternacht glücklich in die Hotelbetten. Am nächsten Morgen schlafen wir aus und danach zieht es uns wieder in die Innenstadt, in unser Lieblingscafe EUROPA am Amagertorv. Gen Norden, finden wir in der Købmagergade eine Vintage Boutique voll mit Isabel Marant, Celine oder anderen Filetstücken. Mein Taschengeld hebe ich aber noch auf, für das Wood Wood Museum in der Frederiksborggade und Acne Archieve in der Elmegade. So viel kann ich sagen, es hat sich gelohnt.

ACNE in Kopenhagen bei Mummy Mag Shopping in Kopenhagen bei Mummy Mag Shopping Centre in Kopenhagen bei Mummy Mag FLEISCH in Kopenhagen bei Mummy Mag Abends gehen wir ins Fleisch. Während ich den ganzen Tag lang scharf auf die Outlets war, kann mein Mann die Auslage dort im Hotspot Restaurant in Kopenhagens Meatpacking District kaum erwarten. Auf dem Weg dorhin frage ich mich ernsthaft, ob der Name ein Witz ist und die auch coole vegetarische Gerichte haben. Nein, haben sie nicht, aber die Drinks sind sündhaft rot und köstlich. In meinem Champagner Glas schwimmen rote Rosenblätter – Happy Hochzeitstag.

Sonntag schlafen wir dann noch länger. An Aufstehen ist nicht zu denken, aber es ist schon Sonntag und unser Flieger geht in 8, 7, nein 6 Stunden. Wir schlendern zum Tivoli und kaufen in Lakritze getränktes Popcorn als Mitbringsel. Dann zieht es uns nochmal in die Stadt, zum Nyhavn und in eine Ausstellung im Schloss Charlottenborg.

Vor dem Schloss passieren wir den alten BMW mit geöffnetem Dachfenster, durch das Besucher Legosteine für ein Projekt des Künstlers Ai Weiwei spenden können. Lego selber hatte die Groß-Bestellung des Künstlers abgelehnt, weil die Steine nicht für politische Aktionen missbraucht werden sollten, die Kopenhagener sahen das anders und so kam der Künstler doch zu seinen Steinen.

Nyhavn in Kopenhagen bei Mummy Mag Sushi in Kopenhagen bei Mummy Mag Am Flughafen legen wir noch einen Snack-Stopp in einer Sushi-Bar ein. Auf unseren Soja-Schälchen steht in fetten Lettern YO!. Wir grinsen glücklich und stoßen an, auf unser erstes Jahr YO und nicht den letzten Besuch in Kopenhagen.

 

✈ – Hej Hej – ✈

 

3 Gedanken zu „Travel Without Kids
Kopenhagen im November

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.