Gefüllte Conchiglioni

IMG_5221 Es ist zum verrückt werden! In den letzten Wochen ist bei uns zu Hause immer einer krank. Johannes machte den Anfang, dann folgte mein Mann, dann ich, dann wieder Johannes. Und weil das nicht schon nervig und kompliziert genug ist, hat sich nun obendrein die Tagesmutter bei ihrer Enkelin mit Rota-Viren angesteckt und fällt mal eben für 10 Tage aus. Super, kein Ding. Passt uns gut gerade. (NOT!)


 
Aber, hey, was nützt das Meckern? Jetzt heißt es Zähne zusammenbeißen und das, durch zweieinhalb Jahre Elternsein, antrainierte Organisationstalent zum Einsatz bringen. Dazu gehört für mich unter anderem, einfach mal das Kind entscheiden zu lassen, was es zum Abendessen gibt. So besteht keine Gefahr für einen potentiellen Trotzanfall (auch unser Thema gerade!), auf den wir mit unseren ohnehin schon angespannten Nerven vielleicht nicht gerade pädagogisch wertvoll reagieren würden.
 
Dreimal dürft Ihr raten, was seitdem jeden Abend auf unserem Tisch landet? Richtig: Nudeln! In allen denkbaren Formen, Größen und Variationen. Gottseidank gibt es davon so viele…
 
Das folgende Rezept hat es uns total angetan. Es ist nicht sonderlich aufwendig und trotzdem eine schöne Abwechslung zu Spaghetti mit Tomatensauce:

GEFÜLLTE CONCHIGLIONI
Zubereitung: 30 Minuten
Für 4 Portionen


Zutaten:

250 Gramm Conchiglioni
250 Gramm Blattspinat (TK)
200 Gramm Ricotta
200 Gramm passierte Tomaten
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
60 Gramm Pinienkerne
2 TL Majoran
2 TL Thymian
1 TL Muskatnuss
1 TL Ahornsirup
2 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
Salz
Pfeffer


IMG_5214

Und so einfach geht’s:

1. Ofen auf 180 Grad vorheizen
2. Conchiglioni nach Packungsanweisung bissfest garen
3. Blattspinat in einem Topf langsam auftauen und erhitzen
4. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken
5. Öl in einer Pfanne erhitzen
6. Zwiebeln glasig anbraten
7. Spinat und Knoblauch hinzufügen
8. Pfanne vom Herd nehmen und 100 Gramm Ricotta untermischen
9. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken
10. Die Conchiglioni mit der Öffnung nach oben in eine gefetteten Auflaufform legen
11. Mit der Spinat-Ricotta-Mischung füllen
12. Passierte Tomaten in einem Topf erhitzen
13. 50 Gramm Ricotta untermischen
14. Mit Majoran, Thymian, Ahornsirup, Salz und Pfeffer würzen
15. Die Sauce über die Conchiglioni gießen
16. Die restlichen 50 Gramm Ricotta auf den Nudeln verteilen
17. Mit Pinienkernen bestreuen
18. Ab in den Ofen für circa 10 Minuten, bis die Pinienkerne leicht gebräunt sind

IMG_5221

Noch eine kleine Anmerkung: Natürlich kannst du auch frischen Blattspinat verwenden. Die TK-Variante ist eher unserem derzeitigen Ausnahmezustand geschuldet. Geschmacklich macht es aber keinen Unterschied. Guten Appetit!

IMG_5232

…………………………………………………………………………………………………………………………………

Vanessa_Abbinder

 

Vanessa ist seit 2016 ein Teil von unserem Team und bereichert und regelmäßig mit tollen Familien-Rezepten. Schließlich können wir alle ein wenig Inspiration in der Küche gebrauchen –vor allem, wenn es darum geht, die Kleinsten an Gemüse und Co. heranzuführen. Noch mehr tolle und gesunde Rezepte von Vanessa findet Ihr übrigens HIER, oder auf ihrem Food-Blog www.kleinschmeckerin.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>