Flugabfertigung für alle Lebenslagen bitte!
Ein Bittgesuch an alle ohne Kind.

Bitte Coffeeshop bringt Madeleine mit Lebensweisheiten nicht aus der Fassung - Mummy Mag Kolumne Es wird voll in Berlin. Ich erlebe das zweite Wochenende am Stück, dass ich auf eine Veranstaltung gehen möchte und diese wegen Überfüllung geschlossen werden sollte. Ist mehr das neue weniger, weil weniger zuletzt das neue mehr war?

Letztes Wochenende haben Janine und ich uns beide Babysitter organisiert und wollten zum Opening des brandneuen Dandy Diary Imbiss von Blogger und selbsternanntem Imbissbuden-König Carl Jakob Haupt in Neukölln. 20 Uhr sollte es losgehen, da gab es schon die ersten Fotos von Schlangen in den Sozialen Netzwerken, garniert mit Screenshots aus dem Polizei-Ticker: Achtung, da wird gleich geräumt. Die Fahrt dahin haben wir uns dann gespart und sind lieber zum Lieblingsgriechen nach Schöneberg, uns die eng geschnürten Bäuche vollschlagen. (Wo ist der Gummizug wenn man ihn mal braucht?)

Tags darauf, bei schönstem Sonnenschein, stand in Kreuzberg der mint&berry Flower Market auf dem Programm. Gleich zu Beginn gab es von unserem Coverstar der nächsten Mummy Mag Paper Ausgabe Maria schon tolle Fotos auf Instagram, sodass wir unbedingt selber vorbeischauen wollten. Kaum da, stellte sich schon die Ernüchterung ein: Schlange. Niemand kommt mehr rein. Über den Zaun konnten Izzy und ich jungen, top-manikürten Frauen dabei zuschauen wie sie Blumenbouquets in jeden denkbaren Winkel drehten, um das perfekte Foto im Licht der Sonnenstrahlen zu knipsen. Klick. Klick. Klick. Klick. Klick. „Mama, was machen die da?“ Klick. Klick. Klick. Wir gingen.

Samstag, 12 Uhr – die perfekte Zeit nach Frühstück und Spielen um im Kinderwagen in den Mittagsschlaf zu dösen – machen wir uns auf den Weg zum Pop Up Cactus Shop im Bitte Coffeehouse & süße griechische Kleinigkeiten in Kreuzberg. Ich freu mich schon die ganzen, letzten Tage drauf, weil ich großer Fan von Kakteen und Sukkulenten bin. Bald zeigen wir euch auf dem Blog auch noch hübsche Styles und DIY dazu. Jedenfalls wir, gefühlt pünktlich dort, sehen schon von weitem was? Ne Schlange. Durch den ganzen Laden bis auf die Straße stehen sich junge Menschen die Beine in den Bauch und Kakteen sehe ich gerade mal 3 ganz winzige, an die Schaufensterscheibe gequetscht. Anstellen, mit müdem Kind = Fehlanzeige.

Auf dem Schaufenster steht liebevoll „it`s not about the size of the boat but the motion of the ocean“. Ich beschließe nicht in Wallung zu geraten und mache erstmal ein Bild für Instagram. Kaffee und Kaktus fällt aus.   

IMG_6387 IMG_6388
IMG_6386 IMG_6401

 

Mit Kind und warten…
das bringt mich auf eine Idee: Lasst uns eine Petition starten und dazu aufrufen, dass Eltern mit Kind immer zuerst rein dürfen. Wie beim warten am Flieger. „Sind sie Gruppe A oder Gruppe B? Nein, ich bin Gruppe Kind, ich darf zuerst rein!“ Schwangere natürlich auch. Aber Hipster mit Selfie-Stick, die nur da sind, um das zwanzigtausendste Pic für ihren Instagram-Account zu schießen (uns ausgeschlossen), bitte habt erbarmen. Mit einem Kind in einer Schlange anstehen zu müssen, macht wirklich, wirklich, überhaupt keinen Spaß. Also gar keinen Spaß. #YOLO 

Vielleicht liegt aber der Schlüssel in Veranstaltungen mit weniger als 1.000, 500, 100 Leuten? Ich habe mein Glück jedenfalls nochmal herausgefordert und war heute am frühen Abend  auf dem Designer Sale im Kühlhaus Berlin. Schlangen Fehlanzeige, nur Raucher die vor dem Eingang pafften. Drinnen war zwar etwas Getümmel, besonders vor den Umkleiden, aber genug Platz um ein Paar Schnäppchen zu schlagen. Izzy war auch dabei und hat ihrem Elefanten von Schlangen erzählt. Und wenn sie nicht gestorben sind… Ende. 

 


Madeleines ABC Kolumne bei Mummy Mag Madeleine ist nicht nur wahnsinnig verrückt nach Candy Crush, sie liebt auch ihre Wahlheimat Berlin so sehr, dass sie auch mit Kind versucht, an Vergnügungen teilzunehmen wann immer ihr Schweinehund das zulässt. Izzy ist dabei treue und quirlige Begleiterin und ermöglicht es ihr überhaupt erst, kuriose Erfahrungen sammel- und aufschreibbar zu machen. Wunsch-Themen von euch per Email an madeleine@mummy-mag.de. Merci.

2 Gedanken zu „Flugabfertigung für alle Lebenslagen bitte!
Ein Bittgesuch an alle ohne Kind.

  1. Das ist mir auch schon aufgefallen. Zum Flower-Market haben wir uns schon gar nicht mehr hingetraut, da ja bereits beim Icecream-Market im letzten Jahr so ein Chaos herrschte. Sobald etwas auf diversen Blogs angekündigt wird, kann man es eigentlich mit Kind vergessen. Wir weichen daher inzwischen auf so unhippe Ausflugsziele wie die Gärten der Welt etc. aus. Ist auch ganz schön.

  2. Ach Mensch, das ist doch blöd. Da wohnt ihr schon im tollen Berlin und dann habt ihr kaum die Möglichkeit die schönen Geschäfte und coolen Veranstaltungen zu besuchen… Trotzdem sag ich: Weiter versuchen!! Ich merke hier im Ruhrgebiet nämlich auch eins: Wenn wir Eltern mit unseren Kindern solche Veranstaltungen besuchen, festigt sich auch langsam wieder das Bild, dass (Klein-)Kinder einfach auch dazugehören und so eben von Veranstaltern auch mehr darauf geachtet wird, dass die Locations Kinderwagen-freundlich und Still-/Wickelmöglichkeiten vorhanden sind. Und vielleicht haben wir dann ja irgendwann auch einen Eingang für die Gruppe K! ;-)
    Edit: Uns allen ist ja bewusst, dass wir nicht bei allen Veranstaltungen mit Kind auftauchen möchten. Es gibt auch Sachen, da braucht Mama 2 freie Hände, um zu shoppen! :-D

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>