Eine Familie auf Reisen!

American_Tourister9

Wenn wir reisen, reisen wir generell mit kleinem Gepäck. Wirklich. Das mag vielleicht keiner glauben, aber ich hatte IMMER den kleinsten Koffer dabei. Das hat sich natürlich ein wenig geändert, denn jetzt haben wir ein Kind. Und was das bedeutet, wissen alle Eltern: sehr viel mehr Zeugs, das man irgendwie verstauen muss…

Quasi Urlaub mit Freunden
Die letzten zwei Wochen habe ich auf Mallorca verbracht – leider nicht um Urlaub zu machen, sondern um zu arbeiten. Doch ganz ehrlich, so viel Spaß hat mir Arbeiten wohl noch nie gemacht, denn wir hatten eine tolle #CoverPRFamilyWeek. Das Ganze war auch irgendwie auf meinen Mist gewachsen und COVER PR war sofort dabei – unter der Voraussetzung, dass ich die Organisation übernehme. Neben dem MUMMY MAG waren die anderen beiden Blogs sofort klar, denn Anne (www.les-attitudes.com) und Kathrin (www.wunschfrei.com) sind schon seit Jahren enge Freundinnen von mir. Das ganze sollte quasi ein Urlaub mit Freunden werden – und halt einer Fotografin. Ich wusste also, ich werde wohl mit den besten Urlaubsbildern überhaupt nach Hause kommen. Wer kann da schon nein sagen? 

American_Tourister7

Doch jetzt zum nervigen Teil jeder Reise: das Kofferpacken.
Mich stresst das ehrlich gesagt total. Egal wie viele Listen ich mache, immer habe ich das Gefühl, nicht auf alles vorbereitet zu sein. In der Vergangenheit habe ich mir einen Koffer mit Helene geteilt – und hatte am Ende immer am wenigstens Sachen dabei. Weil mich das so genervt hat, wenn in MEINEM Koffer kein Platz mehr für MEINE Sachen war, hat sie nun ihren ganz eigenen Koffer bekommen. Wir hatten lange nach einem gesucht, aber die meisten Koffer waren mir einfach zu kindlich gewesen. Doch endlich hat es geklappt: Helene hat ihren ganz eigenen Koffer! Natürlich in ihrer Lieblingsfarbe: PINK! Irgendwelche Zugeständnisse musste ich ja dann doch auch machen! Und in der ersten Nacht, musste der Koffer sogar bei ihr im Bett schlafen. Ein Wunder, dass sie nicht versucht hat, in dem Koffer selbst zu schlafen…

Der neue Lieblingskoffer
Der Koffer ist von American Tourister – allerdings kein spezieller Kinderkoffer, sondern einfach ein kleiner Koffer aus der Bon Air Kollektion. American Tourister hat zwar auch eine Disney-Kollektion, aber ganz ehrlich: Solange ich noch die Chance habe, möchte ich Prinzessin Elsa und Co. als Produktpalette gerne aus unserem Leben fern halten. Das kommt noch früh genug… UND: Wir können den Koffer auch selbst als Handgepäckkoffer nutzen. Kosten tut das gute Stück übrigens 109,- Euro (im Vergleich zu unseren Sbisherigen Koffern ein echtes Schnäppchen) und ist quasi in fast allen Farben erhältlich. Und das Gewicht eines Kindes hält er trotz voller Bildung auch aus!

Ich selbst habe mir übrigens den ganz großen Koffer in schwarz ausgesucht – endlich mal richtig viel Platz für meine Sachen! 

 

Das Kleid ist übrigens von einer ganz tollen Designerin, Johanna Junker,  aus Lüneburg, die selbst Mutter ist und gerade ihr zweites Kind erwartet. Bald gibt es ein tolles Mummy-Interview mit ihr! Die Tasche ist eigentlich eine von Anne designte CameraBag von Olympus, die ich aber so schön finde, dass ich sie kurzerhand als Handtasche umfunktioniert habe! Und weil ich ständig danach gefragt werde – die tolle Sonnenbrille ist von VIU! Die Jungs die das Label gegründet haben hatten Janine und ich in Paris kennengelernt.

Die Checkliste!
Weil es ja den meisten von Euch ganz ähnlich geht mit dem Kofferpacken, habe ich mal meine wohl überlegte Checkliste für den Sommerurlaub zusammengestellt – und direkt nach der Reise noch einmal schnell überarbeitet. Jetzt weiß ich ja wieder was gefehlt hat und was unnötig war… 

Ausgangssituation: Dreijährige, 10 Tage Mallorca, noch nicht Trocken, Wetter wechselhaft!

KLEIDUNG:
Da wir nicht genau wissen, wie das Wetter wird, muss ich irgendwie alles dabei haben, ohne wirklich viel mitzunehmen. Also wird im Zwiebelprinzip gedacht und gepackt.

  • Sandalen, Sneaker, Gummistiefel
  • Blouson & Regenjacke
  • 2 Strickjacken, 2 Sweater, 2 Longsleeves, 10 T-Shirts 
  • 2 Shorts, 6 Leggins/Sommerhosen, 4 Paar Socken (falls ein paar Tage kühler werden…)
  • 2 Jumpsuites
  • 4 Kleider & 2 Röcke
  • 6 Unterhosen (man kann ja mal hoffen, dass das mit dem Trocken werden vielleicht im Urlaub klappt…)
  • Schlafanzug kurz, Schlafanzug lang (Helene schläft generell ohne Decke, also müssen wir uns wappnen)

FÜR DEN STRAND: 
Ich nehmen für den Urlaub immer nur die wichtigsten Essentials mit. Strandspielzeug, Schwimmring und Luftmatratze kaufe ich üblicherweise im Urlaub und lasse es dann entweder im Hotel oder schenke alles einem anderen Kind am Strand…

  • UV-Badekleidung & Badeanzüge 
  • Bademantel (zum Einkuscheln nach dem Schwimmen)
  • Sonnenhut & Sonnenbrille (Tipp: Ich nehme außerdem immer ein paar Nicki-Tücher mit, die ich Helene einfach um den Kopf binde)
  • Sonnencreme (immer LSF 50+) & Feuchtigkeitscreme (quasi Helene After-Sun Creme)
  • Schwimmflügel & Schwimmreifen (kann man natürlich auch im Urlaub kaufen, aber nimmt auch nicht viel Platz weg)

REISEAPOTHEKE:
Ich nehme wie immer meine Homöopathische Apotheke mit. Ansonsten? Nicht viel, denn im Zweifelsfall gehen wir zum Arzt oder in die Apotheke.

  • Moskito-Schutz aus der Apotheke (auf rein pflanzlicher Basis ist. In vielen Ländern ist es nämlich wirklich nicht so leicht, Mückenschutz ohne chemische Stoffe zu bekommen…)

SPIELZEUG:
Natürlich muss auch ein bissl was an Beschäftigung mit, aber die meiste Zeit wird eh im Sand gebuddelt. Trotzdem, Helenes kleiner Rucksack ist immer voll mit:

  • Puppe & Lieblings-Kuscheltier
  • Malblock, Stifte, Schere und Kleber (zum Basteln!!!)
  • Schleichtiere (ein ganzer Zoo!)
  • Memory-Spiel
  • Gaaaanz viele Bücher!!! (für’s Reisen eignet sich neben Pixi-Heften am besten die Minimax-Serie vom BELTZ-Verlag)

SNACKS:
Natürlich geht keine Reise ohne Kinder ohne ein paar Snacks im Gepäck – doch im Grunde packe ich da nix anderes ein, als jeden Nachmittag. Also ein Stulle, Apfelschorle, Müsli-Riegel, Kekse und für die gute Laune ein paar Süßigkeiten. 

WICHTIG: 
Natürlich müssen folgende Dinge auf jeden Fall auch dabei sein:

  • Reisepass
  • Impfheft & Versicherungskarte

So, ich denke damit seid Ihr wirklich gut gewappnet und auf quasi alles vorbereitet! Oder habt Ihr noch etwas zu ergänzen?

American_Tourister5

Danke American Tourister für die Koffer! Und danke Johanna, für das wunderschöne Kleid!

5 Gedanken zu „Eine Familie auf Reisen!

  1. Die Handtasche von Olympus hatte ich schon auf Annes Blog bewundert. Nun aber die Frage wo man das schöne und praktische Teil käuflich erwerben kann?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>