Oh Du schönes Allgäu!

Allgaeu_Titel

Wenn mich heute jemand fragt, ob ich ein Reiseziel für die ganze Familie empfehlen könnte, dann antworte ich aus tiefstem Herzen „Ja! Das Allgäu!“ Warum? Weil es in meinen Augen ein perfekter Urlaub wird, denn neben Kuhglocken, Alm und Käse hat das Allgäu so allerhand zu bieten – auch für Kinder!

Ich war bisher dreimal im Allgäu, und es wurde von Mal zu Mal besser. Wobei, vor zwei Jahren hatten wir dort den ersten Familienurlaub und bis jetzt war dies der entspannendste Urlaub mit Kind, den wir gemacht haben. In den letzten Sommerferien waren wir erstmals alleine dort – also ohne Kind – und es hat uns wieder so gut gefallen, dass wir nächsten Sommer direkt unseren Familienurlaub dort planen…

ABSCHALTEN
Es ist wunderbar, die engen Täler, die grünen Berge und überall begleiten einen die Kuhglocken, die einen überaus entspannenden Effekt erzielen. Es ist egal, ob Sonne, Nebel oder Regen, das Allgäu ist so wunderschön, dass einen die Natur immer wieder aufs Neue mit ihrer Schönheit in ihren Bann zieht. Sie lädt regelrecht ein, sich einfach mal Momente zu gönnen, in denen man gar nichts tut, sondern dem Klang der Glocken zuhört und den Ausblick genießt. Und ganz ehrlich, in diesen Augenblicken vermisst man überhaupt nichts!

WANDERN
Es ist eine der tollsten Erlebnisse, die man haben kann – auch mit Kindern. Natürlich ist es auch eine kleine Herausforderung, denn nicht alle Kinder wollen gerne viel Laufen und sind zu motivieren. Also denkt man sich allerlei Spiele aus, ist mit diversen Ablenkungsmanövern vorbereitet – und hat zur Sicherheit doch ein Kraxe dabei. Wer jetzt aber denkt, das ganze Unterfangen sei Anstrengung pur, der irrt sich gewaltig. Es ist das herrlichste Erlebnis, gemeinsam mit dem/n Kind/ern die Natur zu entdecken. Über Wiesen und durch Wälder zu laufen, Picknick-Stops einzulegen, Tiere zu beobachten und auf dem Weg allerlei Blumen zu pflücken. Man lässt sich vollkommen auf den Rhythmus der Kinder ein und erlebt eine tolle gemeinsame Zeit, die man auf keinem Spielplatz je erleben könnte. 
Und wer wirklich hoch hinaus will, für den sind in direkter Umgebung diverse Gebirgszüge mit Gondeln. Und so eine Gondelfahrt an sich ist schon ein unglaubliches Erlebnis für Groß und Klein! Und im Zweifel läuft man einfach nur zur nächsten Hütte, genießt dort beim Mittagessen die fantastische Aussicht und fährt dann wieder mit der Gondel zurück ins Tal… Tipps zum Wandern mit Kindern findet Ihr übrigens HIER! Und wer sich einen Überblick über die wirklich schönsten Wanderrouten, die ich kennegelernt habe, verschaffen möchte, der sollte mal einen Blick auf DIESE Seite werfen. Besonders das Söllereck, der sogenannte Familienberg, ist perfekt geeignet!

SCHWIMMEN
Wenn es wirklich mal heiße Tage gibt, dann kann man sich in den diversen Seen und Naturbädern ein wenig abkühlen. Denn bei 35 Grad ist das Wandern mit Kindern nicht unbedingt zu empfehlen. Also lieber ein paar Ausflüge zu einem der kleinen Seen – oder halt direkt zum Bodensee rüberfahren. Das lohnt sich in jedem Fall! Und die Inselstadt Lindau im Bodensee ist auch immer einen Besuch wert – und verzaubert besonders mit Sonnenschein! Achso, sollte das Wetter doch nicht so gut sein und man muss dem Regen entkommen, dann kann man beispielsweise ins Erlebnisbad WONNEMAR in Sonthofen fahren. 

ACTION & AUSFLÜGE
Das Allgäu hält so einige Attraktionen bereit, für all diejenigen, die sich etwas mehr Action wünschen. So gibt es diverse Sommerrodelbahnen (darunter auch die längste Sommerrodelbahn Deutschlands, mit fast 3 km Rodelstrecke), Spielplätze und Hochseilgärten. Auch der Skyline Park Bad Wörishofen, ein riesiger Freizeitpark, ist quasi „um die Ecke“.  Man sollte unbedingt die Breitachklamm erleben und durch die tiefe Felsenschlucht spazieren. Selbst bei drei Wochen im Allgäu gibt es einfach keine Chance auf Langeweile. 

Allgaeu_1

WOHNEN
Ob Ferienwohnung, eine eigene Hütte oder doch ein Hotel – das Allgäu scheint vollkommen auf Familien eingestellt und kleine Gäste sind überall willkommen. Wir hatten vor zwei Jahren eine wunderschöne Ferienwohnung bei Oberstdorf gefunden, mit Alpen-Panorama-Blick und kompletter Selbstverpflegung. Dann hatten wir ein halbes Jahr zuvor in einem ziemlich guten 5-Sterne Hotel in Kempten ein Familienfest gefeiert und diesen Sommer waren wir im Hotel Hubertus in Balderschwang (Das Hotelstelle ich Euch nächste Woche vor!). Je nach Bedürfnis gibt es wirklich eine riesige Auswahl an sehr schönen Unterkünften für jedes Budget. Ich persönlich halte das ja gerne folgendermaßen: bei Kurztrips buche ich ein Hotel, bei längeren Aufenthalten doch lieber eine Ferienwohnung oder eine Hütte. Das gibt einem dann doch auf Dauer mehr Raum – und ist natürlich auch günstiger!

Allgaeu_3

Wo genau wir im nächsten Sommer Urlaub machen haben wir noch nicht entschieden. Wir wissen nur, dass wir zwei Wochen im Allgäu verbringen möchten. Mal schauen wer sich uns noch anschließen möchte!? 

Und nächste Woche gibt es dann auch meine Review vom Hotel Hubertus! Ein perfekter Ort, besonders für Eltern, die dringend mal eine Aus(w)eit benötigen…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.