Zuhause bei Lucie Marshall

Lucie_Titel

Tanya aka Lucie Marshall ist sicherlich vielen von euch ein Begriff. Kein Wunder, denn diese Frau ist verdammt umtriebig. Sie schreibt ihren Blog, hat bereits zwei Bücher veröffentlicht, ihre eigene Webserie entwickelt und gemeinsam mit mir die erste Staffel #mummytalks produziert. Kürzlich ist die Power-Frau auch umgezogen und die liebe Jules und ich haben es uns nicht nehmen lassen, in ihrem neuen Zuhause mal Mäuschen zu spielen…

Liebe Tanya, beschreibe doch mal Deinen eigenen Einrichtungsstil?
Mein Einrichtungsstil ist ein offener Mix. Manchmal habe ich den Wunsch, ganz stringent alles in „Skandinavisch“ oder „Farbkonzepten folgend“ zu gestalten. Diese Absicht hält allerdings etwa 1,8 Minuten an und dann denke ich: „Ach, nö!“ Ich kombiniere einfach gerne: Flohmarktstyle, Skandinavisch, Klassisch. Am Ende ist der einzige rote Faden in meinem Einrichtungsstil, dass es mir gefallen muss.

Was bedeutet „Zuhause“ für Dich?
Lustig, dass Du mich das fragst. Dazu habe ich gerade einen Blogpost auf meinem Blog geschrieben. Ich würde sagen „Home is where the heart is“. Aber ich bin auch vom Sternzeichen Krebs, das heißt, mein physisches Zuhause ist meine Krebshöhle, mein Refugium. Wenn ich mich in meiner Wohnung nicht wohlfühle, dann fühle ich mich wie im freien Fall. Wenn ich nachdenken muss, dann räume ich meine Wohnung auf. Das sortiert mich. Wenn ich nach einer langen Reise nach Hause komme, dann putze ich die Fenster oder den Kühlschrank. Das gibt mir ein Gefühl von Ankommen. Ich bin sehr abhängig davon, dass ich in meiner Wohnung Wurzeln schlagen kann. Allerdings schlage ich auch gerne immer wieder neue Wurzeln, denn ich liebe es umzuziehen und mich damit neu zu erfinden.

Lucie_5 (Die Wandfarbe in der Küche ist von Farrow & Ball und nennt sich Purbeck Stone. Die Pendelleuchte über dem Esstisch ist von Bo Concept.)

Was ist Dein Lieblingsstück in der Wohnung? Oder hast Du mehrere?
Mein Lieblingsstück ist der blaue Schmetterling, den meine Großmutter in den 60er Jahren aus Paris mitgebracht hat. Es ist immer eines der ersten Gegenstände, die ich in einer neuen Wohnung aufhänge. Ich liebe aber auch meine Kommode mit den vielen Schubladen. Sie ist schon sooft mit mir umgezogen. Und ganz wichtig ist für mich ein großer Küchentisch an dem ganz, ganz viele liebe Menschen Platz haben.

Auf welches Zimmer legst Du den größten Wert?
Für mich ist die Küche der Dreh- und Angelpunkt unserer Wohnung. Es muss eine Küche sein, in der man sitzen, kochen, essen, quatschen, spielen und einfach leben kann. Eigentlich brauche ich neben der Küche nur ein Schlafzimmer und eine Badewanne und dann bin ich glücklich.

Lucie_7 (Das lange Sideboard hat sich Tanya bei mycs.com online konfiguriert. Es ist 5 Meter breit und hat unglaublich viel Stauraum für Bücher, Unterlagen, Anziehsachen und allerlei Krempel.)

Wie wichtig ist Dir Farbe?
SEHR wichtig. Wohnungen ohne Farbe fühlen sich für mich nackt an. Für mich sind sie wie ein Gewand. Ich liebe es, mit Farben zu experimentieren. Das Anthrazit im Wohnzimmer ist zwar dunkel aber strahlt eine große Wärme aus. Im Schlafzimmer ist das Anthrazit wie eine Kuscheldecke und lässt alle anderen Farben und Formen erstrahlen, wie die Blumen auf der Tagesdecke. In der Küche mag ich den sanften steinigen Ton. Er weckt mich auf und ist frisch. Und das Blau im Kinderzimmer ist so schön verspielt. Ich sitze da manchmal gerne selbst zum Nachdenken – beim Wäsche zusammenlegen oder Lego-Menschen sortieren.

Lucie_4
(Den Teppich hat sich Tanya aus dem Büro nach Hause genommen. Gefunden hatte sie ihn bei Otto.de – die große, tolle Stehlampe vom Titel ist übrigens von BoConcept, wie auch der schöne geflochtene Korb.)

Mit welchen Tricks kann man ein Zuhause ganz einfach gemütlich machen?
Mit Farben an den Wänden und Stoffen. Gardinen, auch wenn man sie nicht benötigt, erzeugen dieses dänische hygge, eine ganz besondere Gemütlichkeit. Kissen und Pflanzen helfen mit kuschelig und natürlich. Da braucht man sonst nicht viel mehr. Einen guten Kaffee oder Tee vielleicht. 

Lucie_2
(Die tolle Kommode ist Vintage, das dunkle Grau an der Wand ist ebenfalls von Farrow & Ball. )

Lucie_3 (Die Lampe war eigentlich mal eine Schreibtischlampe und wurde kurzerhand umfunktioniert.)

Lucie_6 (Das Kinderbett von Sam ist ein Tagesbett von IKEA und ausziehbar. Das Flamingo-Bild hat Tanya bei Unique gefunden.)

Lucie_8 (Das Regal ist ein Safe-Made Regal aus Kisten von IKEA. Das hatte Lucie im Zimmer von Helene gesehen und war sofort begeistert. Perfekt für Kids, sieht toll aus und ist wirklich günstig. Die leuchtende Wandfarbe ist von Alpina.)

Lucie_1

Hatte Dein Sohn eigentlich Mitspracherecht bei der Einrichtung?
Ich bin ein Tyrann und Alleinherrscher, wenn es sich um das Thema Einrichtung handelt. Mein Sohn leider auch. Da kannst Du dir also vorstellen, was bei uns los ist. Erst heute Morgen räumte er ein Fach meiner nach Farben sortierten Bücher aus und verkündete: „Das hier ist jetzt mein Harry Potter Regal, Mama! Und ich will nicht darüber reden!“

Tja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Lieben Dank Tanya, dass wir uns bei Dir umschauen durften! 

[Die Bilder hat alle Jules gemacht!]

Ein Gedanke zu „Zuhause bei Lucie Marshall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.