3fach-Mama & 3fach-Unternehmensgründerin
Sarah Seeliger

Leni-Moretti-53 Letzte Woche haben wir bereits die Geburtsgeschichte von Sarah Seeligers drittem Kind bei uns online gelesen. Doch heute gibt es nicht nur das passende Video zu dieser Geburt, sondern wir erfahren noch mehr über die Blondine, die kurz vor der Wende in Halberstadt (Sachsen Anhalt) geboren ist und seit 2008 in Berlin lebt. Zum Beispiel wie eine Zugfahrt 2010 ihr Leben veränderte, warum uns ihre Geschäftsideen auch etwas angehen und wie sie sich ihre Familienplanung eigentlich vorgestellt hat …

Liebe Sarah, Du wirst dieses Jahr dreißig, hast aber bereits drei Kinder bekommen und drei Unternehmen gegründet. Waren das schon immer Ziele, die Du bis zu diesem Alter geschafft haben wolltest, Dein Studium ging ja schon in diese Richtung?

Das mit der Selbstständigkeit und dem Tatendrang hätte ich mir auf jeden Fall vorstellen können. Ich hätte aber nie gedacht, so früh mit dem Kinderkriegen zu beginnen und dann auch gleich drei Kinder zu haben, das hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können.

Die Unternehmen hast Du mit Deinem Mann zusammen gegründet. Gestartet habt ihr mit einem Onlineshop für Kindermode (heute percentil.de). Wie kam es dann zur Gründung von librileo.de?

Aus unseren ersten Start-Up sind wir leider nach wenigen Monaten rausgeflogen. Wir hatten die Idee und haben es gründet. Als wir uns dann dazu entschieden hatten, es mit Investoren und Company Buildern auszubauen, haben wir schnell die Mehrheit der Unternehmensanteile verloren und waren so ruck zuck wieder draußen. Nach vier Wochen Pause wollten wir neu gründen und unser Know How unbedingt weiter anwenden und ausbauen. Da wir selber wussten, wie zeitaufwändig es ist, passende Kinderbücher auszuwählen, haben wir uns entschlossen, Kinderbücher im Abo anzubieten.

Leni-Moretti-34

Du und Dein Mann haben sich im Zug kennengelernt. Glaubst Du an Schicksal?

Ich glaube nicht so richtig an Schicksal, aber es war auf jeden Fall die entscheidendste Zugfahrt meines Lebens. Denn Julius ist ein wunderbarer Mann.

Ihr seid seit 2008 ein Paar. Wie ist es mit dem Mann zusammen zu arbeiten, wenn man auch noch drei Kleinkinder Zuhause hat. Geht Ihr euch manchmal auf den Wecker und wenn ja, eher bei familiären oder beruflichen Themen?

Das Konstrukt, das unser Büro und unsere Wohnung zusammen unter einem Dach sind, ist noch relativ neu. Da ich momentan mit unserer jüngsten Tochter in Elternzeit bin, sind wir alle sehr entspannt. Generell sind wir in der Zusammenarbeit total erprobt. Es ist sehr angenehm mit seinem Partner zusammenzuarbeiten, denn in der Kommunikation kann man sehr offen zueinander sein und es kommt nicht zu Missverständnissen. Wir trennen unsere Aufgaben inzwischen ziemlich strikt. Ich würde sagen, es gibt mehr Reibungspunkte im Privatleben als im beruflichen Miteinander.

Leni-Moretti-45

Das gemeinnützige Librileo Unternehmen soll Bildungschancen für Kinder, die in Armut leben ermöglichen. Wie, wo und unter welchen Bedingungen kann man diese Hilfe in Anspruch nehmen?

Familien, die Arbeitslosengeld, Kindergeldzuschlag oder Wohngeldzuschlag bekommen, können die Librileo Bücherboxen kostenfrei über das Bildungs-und Teilhabepaket (BuT) vom Jobcenter beantragen. Es gibt einen gekürzten BuT-Antrag auf unserer Website zum Ausfüllen. Die gemeinnützige Librileo UG hat bereits in Berlin und Brandenburg eine Freigabe durch das Ministerium erhalten. Alle eingehenden Anträge werden bearbeitet und genehmigt. So können Familien in schwierigen Lebenslagen an Vorleseveranstaltungen in ihrer Nähe teilnehmen und erhalten zudem alle drei Monate altersgerechte Bücherboxen zum gemeinsamen Lesen direkt nach Zuhause. Das ist natürlich alles kostenlos. Im Jahr 2017 werden noch mindestens drei weitere Bundesländer hinzukommen. Vor Ort kooperieren unsere Kollegen mit Kitas, Familienzentren, Bibliotheken und anderen sozialen Einrichtungen. Über diese Anlaufstellen erreichen wir die betroffenen Familien am besten und können sie direkt über unser Angebot informieren.

Wie gut wird das Programm angenommen? Und welche Stiftung steht dahinter?

Unser Leseförderprogramm wird von den Kooperationspartnern und von den Familien sehr gut angekommen. Mit unserem Engagement sorgen wir dafür, dass Kinder regelmäßig kostenfreie Bücher erhalten und die Eltern mit ihren Kinder zu Hause gemeinsam lesen. So erlangen Kinder, egal welcher Herkunft, schon im Vorschulalter wichtige Sprach- und Lesekompetenzen. Außerdem wird durch das gemeinsame Lesen und Lernen die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt. Es gibt immer leider noch Haushalte in Deutschland, in denen gibt es nicht ein einziges Kinderbuch. Das ist unvorstellbar! 

Unsere Organisation wird von einer Stiftung gefördert, die sich ausschließlich im Bereich frühkindliche Bildung engagiert. Das passt also wirklich sehr gut. Die Stiftung heißt Auridis. Wir sind unglaublich dankbar über die Zusammenarbeit.

Wieviele Angestellte habt ihr insgesamt in allen drei Firmen?

Neben Julius und mir besteht unser Team aus sieben weiteren festangestellten Mitarbeitern. Wir arbeiten alle ausschließlich für die gemeinnützige Organisation.

Leni-Moretti-54

Wer kümmert sich in Peakzeiten um die Kinder?

Mit drei Kindern ist es manchmal ziemlich chaotisch. Vor allem weil unsere Kinder auch sehr temperamentvoll sind. Am Morgen hilft mir Julius mit den beiden Großen. Ich bringe sie dann zusammen mit Baby Martha in die Kita. Die Nachmittage verbringen wir meistens allein, aber wir essen fast immer gemeinsam Abendbrot und bringen alle Kinder auch zusammen ins Bett.

Wer und wieviele Familien nutzen librileo in Deutschland. Wie wird es vermarktet?

Momentan bekommen 431 Kinder in schwierigen Lebenslagen alle drei Monate eine Bücherbox von Librileo gemeinnützig. Die Bücherboxen sind für die Familien, die Leistungen nach dem SGB II und dem Asylbewerberleistungsgesetz bekommen, kostenfrei über das Bildungs- und Teilhabepaket erhältlich. Bis Ende des Jahres werden es 2.000 Kinder in ganz Deutschland sein, das ist unser großes Ziel. Das Kinderbuch-Abo zum Kaufen hat ebenfalls ca. 400 Kunden.

Wie funktioniert es genau? Wieviele Bücher sind in einer Box und werden sie zurückgegeben oder gekauft?

In einer Bücherbox von Librileo gemeinnützig ist immer ein Ratgeber für Eltern, ein Spiel und ein Kinderbuch. Diese drei Elemente, Bindung (Spiel) – Bildung (Ratgeber) – Buch,  sind alle zu einem speziellen, altersgerechten Thema ausgewählt. Die Themen sind zum Beispiel: Trotzphase, Mut, Einschlafen, Freizeitaktivitäten, Fernsehkonsum. Wir haben Materialien zu insgesamt 24 Themen erstellt. Die Bücherboxen dürfen die Familien behalten. In den Bücherboxen für das Kinderbuch-Abo sind monatlich Bücher im Wert von 14,95€. Es sind immer zwischen ein bis drei Kinderbücher in der Bücherbox. Die Themen wechseln jeden Monat. Zum Beispiel Dinosaurier, Musik, andere Kulturen, Piraten u.a.

Habt Ihr alle Bücher selber ausgesucht und gelesen, die in Eure Bücherboxen kommen?

Die Bücher werden von einer Sozialpädagogin ausgesucht und vorher gelesen und getestet. Häufig werden auch unsere Kinder als Test-Kinder herangezogen.

Leni-Moretti-49

Wieso hast Du erst jetzt beim dritten Kind zum ersten mal Elternzeit genommen? Oder warum hast Du sie vorher nicht genommen?

Bei den anderen beiden Kindern hatte ich immer noch so viel zu tun. Ich wollte und konnte keine Pause einlegen. Lieber habe ich nach Wegen gesucht, um erst ’Studium und Baby’ und dann ’Gründung und Baby’ zu vereinbaren. Eine echte Babypause wäre für mich zu dem Zeitpunkt nicht in Frage gekommen. Ich wollte einfach keine Zeit verlieren. Das kommt mir jetzt selber etwas merkwürdig vor, damals hat es sich richtig angefühlt. Beim dritten Kind war es anders. Bei der dritten Schwangerschaft habe ich mich schon von Anfang an auf die gemeinsame Zeit mit den Kindern und dem Baby gefreut.

In Eurem wöchentlichen Vlog via Youtube unter dem die Titel “Eine löwenstarke Familie” habt ihr auch die Geburt Eures dritten Kindes begleitet. Das Video ist aus der Perspektive Deines Mannes. Warum habt ihr das gemacht und wie war das für Dich als es ernster wurde? Es gab ja ein paar Komplikationen, wie wir in Deiner Geburtsgeschichte letzte Woche hier lesen konnten.

Wir drehen regelmäßig Familien-Videos und teilen spannende Erlebnisse auf unserem YouTube-Kanal. Daher war es für uns ganz klar, dass auch der Tag der Geburt dazu gehören wird. Leider vergessen wir häufig die Kamera mitzunehmen oder schaffen es dann nicht zu filmen, weil zu viel Trubel ist. Da die Geburt aber eingeleitet wurde und lange gar nichts passierte, hatten wir genügend Zeit, mit der Kamera umherzugehen. Wäre alles ganz schnell und unerwartet gekommen, hätten wir bestimmt auch nicht so viel gefilmt. Als es ernster wurde, haben wir auch damit aufgehört. Es war viel schöner, dass Julius dann nur für mich da war. Ich freue mich sehr darüber, dass wir das Video haben, denn so können wir uns den schönen Moment immer wieder ansehen. 

 

Hast Du die Schwangerschaften und Geburten als sehr unterschiedlich erlebt?

Alle drei Schwangerschaften waren wunderschön und mir ging es immer sehr gut. Die Geburten waren allerdings alle sehr unterschiedlich. Es wurde von Kind zu Kind einfacher. Man weiß halt schon genau, was einen erwartet. Irgendetwas ist aber immer. Die letzte Geburt war zwar relativ easy, aber unsere Tochter hatte die Nabelschnur um den Hals und das war dann in den ersten Minuten nach der Geburt recht aufregend.

Leni-Moretti-35

Ist der Sprung von 0 auf 1, von 1 auf 2 oder von 2 auf 3 Kinder krasser?

Es ist anstrengender mit zwei Kindern als mit einem. Unsere Kinder sind nur ein Jahr auseinander. Das ist fast als hätten wir Zwillinge. Sie sind jetzt vier und fünf Jahre alt und werden schon selbstständiger. Das ist gut. Der Sprung von zwei auf drei Kindern ist bisher nicht wirklich krass. Aber vielleicht kann man das wahrscheinlich auch noch nicht beurteilen, weil Martha noch sehr klein und „pflegeleicht“ ist. Die Trotzphase liegt ja noch vor uns. :-)

Wie teilt Ihr Euch in Eurem Alltag auf? Arbeitet ihr gleich lange und seid dann beide für die Kinder am Nachmittag da?

Bevor Martha geboren wurde, habe ich die Kinder morgens fertig gemacht und in die Kita gefahren. Ich kam dann etwas später ins Büro und konnte dafür länger bleiben. Julius hat die Kinder am Nachmittag abgeholt. Wir haben uns das immer fair aufgeteilt. Es war aber auf jeden Fall auch anstrengend, aber das ist es ja wahrscheinlich in allen Familien, in denen beide Elternteile 40h pro Woche arbeiten gehen.

Leni-Moretti-23

Wie plant ihr es nach Deiner aktuellen Elternzeit zu machen?

So ganz genau weiß ich das noch nicht. Wir lassen die Dinge immer auf uns zukommen. Wir werden uns das dann wieder irgendwie aufteilen.

Wieviel Stunden arbeitest Du dann wöchentlich und wieviele hast Du mit zwei Kinder gearbeitet?

Ich werde wieder Vollzeit arbeiten. Wenn es nicht klappen sollte, würde ich meine Arbeitszeit etwas reduzieren. Ich möchte nicht, dass die Kinder oder ich an zu viel Stress leiden. Vorher habe ich auch Vollzeit gearbeitet.

Habt Ihr irgendwelche Unterstützung?

Wir haben einmal pro Woche eine Reinigungskraft. Mit den Kindern sind wir auf uns selber gestellt. In Notfällen haben wir gute Freunde und eine Oma in Berlin, die uns ab und zu mal helfen.

Sind weitere Kinder geplant?

Nein.

Leni-Moretti-58

Vielen Dank für das Interview liebe Sarah!

Bilder: www.lenimoretti.com  

…………………………………………………………………………………………………………………………….

Saskia Teaser Abbinder

Saskia hat mit ihren drei kleinen Orgelpfeifen die volle Ladung Jungspower zu Hause und weiß, was es heißt, an seine Grenzen zu stoßen. Sie trägt es mit Fassung und vor allem viel Liebe, denn die häusliche Si­sy­phus­ar­beit hat sowieso kein Ende. Doch auch wenn die Geburten ihrer drei Söhne ihr Leben auf den Kopf gestellt haben, blieb sie ihrer Leidenschaft für Fashion treu und lässt das Familienleben eher anekdotisch in ihren Beiträgen durchblitzen. Die Mitbegründerin des Mummy Mag arbeitet inzwischen frei als Stylistin und Redakteurin. Muttersein ist für Saskia von jeher ein positiv besetztes Bild und das möchte sie auch mit dem Mummy Mag transportieren, um den Frauen in Deutschland Mut bei der inzwischen viel zu häufig gestellten Kinderfrage zu machen.

Ein Gedanke zu „3fach-Mama & 3fach-Unternehmensgründerin
Sarah Seeliger

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>