Red Carpet Styling //
Wie ich Birte Glang half, ihren
Babybauch so lange zu verstecken

IMG_0644

Birte Glang ist schwanger! Seit heute ist es offiziell. Die 35jährige Ex-’Unter Uns’ Schauspielerin hat ihr kleines Geheimnis lange für sich behalten und ich habe ihr beim verstecken geholfen…

 Viele fragen sich vielleicht, warum man die Verkündung der News so hinauszögert. Berufliche wie gesundheitliche Gründen stehen dabei auf jeden Fall meist an erster Stelle. Und vielleicht brauchte Birte auch einfach etwas Zeit, um sich zusammen mit ihrem Mann auf das Baby vorzubereiten, denn sie wissen es selbst erst seit der 14. Woche! Heutzutage kaum noch vorstellbar, aber so etwas gibt es! Als Klarheit herrschte und sich das wachsende Bäuchlein langsam abzeichnete, bat mich Birte sie zu stylen. Die Herausforderung dabei: Es standen vor dem Outing einige Veranstaltungseinladungen mit rotem Teppich an (da war sie schon in der 23. SSW)! Ich habe mich also in den letzten Wochen viel mit Birte ausgetauscht, in dem Wissen, ein Geheimnis zu verpacken. Heute früh (inzwischen in der 27. SSW) war Birte nun im Frühstücksfernsehen bei Sat.1 und hat die kleine Bombe platzen lassen. Wie groß der Stein war der ihr vom Herzen fiel, merkt man dem kleinen Interview an, das ich grad noch mit ihr geführt habe…

Liebe Birte, war es eine große Erleichterung heute im Frühstücksfernsehen, endlich darüber sprechen und verraten zu können was man die ganze Zeit versucht hat zu verstecken?

Schöne Frage, ja finde ich gut, dass du das fragst, denn auf jeden Fall war es eine Erleichterung. Jetzt muss ich nicht mehr ganz so sehr darauf achten den Bauch zu kaschieren, weil mich das natürlich auch Klamottenmäßig etwas eingeschränkt hat. Und jetzt ist es ja auch langsam so, dass es sogar toll ist den Bauch zu zeigen, weil er mittlerweile eine schöne Form hat und vor allem offensichtlich ein Babybauch ist und nicht nur einfach nach gut gegessen aussieht.

Wann ist dein Entbindungstermin?
 
26. August ist der Stichtag. 
 
Wie schwierig war es, die Schwangerschaft solange geheim zu halten? 
 
War eigentlich gar nicht so schwierig und darüber habe ich mich sehr gewundert und gemerkt wie sehr man eigentlich durch Kleidung kaschieren kann. Denn ich hätte auch gedacht, dass man das viel eher sieht. Nur durch das richtige Styling habe ich das geschafft. Ganz klar. Wenn die Kleidung schön weht und man einfach das richtige Styling hat, kann man es sehr gut geheim halten. Ich hatte aber auch das große Glück, dass mein Bauch nicht so schnell gewachsen ist. Aber das liegt ja auch an der Veranlagung. Inzwischen kommt der Bauchnabel allerdings so raus, dass es mit Seidenoberteilen im Sommer wirklich schwer wurde, den Bauch zu verstecken, weil der Nabel sich so nach außen wölbt.
 
Wünscht ihr euch mehr Kinder?
 

 Du stellst Fragen. Wir denken jetzt erstmal noch gar nicht so weit. Wir kriegen jetzt erstmal ein Kind. Wir wissen jetzt ja noch nicht mal wo wir unseren Lebensmittelpunkt haben werden. Also eins nach dem anderen. Wir fliegen jetzt nächste Woche nach Los Angeles und dort werde ich ein großes Fitnessprogramm für Schwangere, für die Rückbildung und für Sport mit Kind drehen. 

Wie planst Du deine weitere Karriere?
Man sieht ja bei vielen anderen, dass Karriere und Kind sich nicht ausschließen. Und wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat, der einem dabei hilft, hoffe ich, das das kein Problem ist, das unter einen Hut zu bringen. Jetzt kommt erstmal das Fitnessprogramm, dass ich auch selbst produziere und dann ab Herbst habe ich schon wieder Dreh-Anfragen hier in Deutschland und auch den USA und da freue ich mich schon drauf, dann wieder vor der Kamera zustehen.
 

Bekannt wurde Birte durch die Rolle der Heidi Danne in ‘Unter Uns’. Nur kurze Zeit nach ihrem Ausstieg stand sie neben Comedian Kaya Yanar und der Hollywood Legende Rutger Hauerfür die Action Komödie Agnt Rajid rettet die Welt in ihrer ersten Kino Hauptrolle. Weitere Rollen folgten. Bis sie nun wegen ihrer Schwangerschaft einige Produktionen auf Eis legen musste. Aber das Business ist eben nur für Schwangere geeignet,  wenn es die Rolle zulässt. Daraus ergibt sich auch der Grund, warum man es in manchen Jobs einfach länger für sich behalten sollte. Und genau dabei habe ich Birte versucht, zu unterstützen.

Nach ihrem Anruf telefonierte ich direkt weiter und grübelte, welche Labels sich besonders eignen, um Birte fein für den Roten Teppich zu machen und gleichzeitig so geschnitten sind, dass sie dem Bauch Platz lassen ohne diesen zu betonen. Umstandsmode fiel somit schon einmal komplett aus. Die findet sich auch nur selten in Abendroben-Qualität. 

Viele tolle Labels stellte sich unserer Mission zur Verfügung. Steinrohner, Stine Goya, Ivy & Oak und Kiomi. Da Birte auf mehreren Veranstaltungen über den berühmten Teppich schreiten sollte, konnten wir uns voll austoben. Fazit der ersten Anproben: Es hilft auch nicht so sehr einfach weite Kleidung zu tragen, denn das trägt zum Teil nur auf. Manchmal ist es besser,  wenn die Sachen einfach figurbetont sind und dabei nicht knall eng sitzen. 

 

 

 

Wie in leuchtendem Rot oben schon zu sehen, waren die Schnitte von Ivy & Oak nahezu perfekt. Für mich als Farbfreund war das Kleid meine allererste Wahl – schon im Showroom. Und es zeigt wie edel und elegant knallige Farben aussehen können – entgegen häufiger Annahmen. 

Letztendlich trug Birte folgende vier Outfits.

Deutscher Filmpreis Ivy & Oak: IMG_0644

 

Grimme Preis in Stine Goya: IMG_0431  

 

New Faces Award in Kiomi:  IMG_0229

 

Victress Award in Kiomi:      Birte Glang

 

 

Lieben Dank an alle Presseagenturen für die nette Zusammenarbeit! 

…………………………………………………………………………………………………………………………….

Saskia Teaser Abbinder

Saskia hat mit ihren drei kleinen Orgelpfeifen die volle Ladung Jungspower zu Hause und weiß, was es heißt, auch mal an seine Grenzen zu stoßen. Sie trägt es mit Fassung und vor allem viel Liebe, denn die häusliche Si­sy­phus­ar­beit hat sowieso kein Ende. Doch auch wenn die Geburten ihrer drei Söhne ihr Leben auf den Kopf gestellt haben, blieb sie ihrer Leidenschaft für Fashion treu und lässt das Familienleben eher anekdotisch in ihren Beiträgen durchblitzen. Die Mitbegründerin des Mummy Mag arbeitet inzwischen frei als Stylistin und Redakteurin. Muttersein ist für Saskia von jeher ein positiv besetztes Bild und das möchte sie auch mit dem Mummy Mag transportieren, um den Frauen in Deutschland Mut bei der inzwischen viel zu häufig gestellten Kinderfrage zu machen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>