Es ist endlich soweit, wir düsen alle in unseren wohlverdienten Urlaub. Genauso wie ihr hoffentlich. Und weil wir gern den Sommer für unsere Kids freihalten, gehen wir auch dieses Jahr in unsere traditionelle 6-wöchige Sommerpause. Schließlich tut es uns allen mal ganz gut, wenn wir uns voll uns ganz auf die Familie konzentrieren, durchatmen und etwas Abstand bekommen. Und natürlich Kraft tanken, für all das, was Euch nach der Pause so erwartet – denn das wird nicht wenig sein…

Es wird kunterbunt und fröhlich, ernst und wichtig

Tja, diese Ankündigung kann im Prinzip alles heißen, oder? Tut es auch, denn nach unserer Sommerpause kommen wir in geballter Ladung zurück. Was so alles ansteht? Natürlich wollen wir jetzt noch nicht zu viel verraten, aber wir werden uns ab September mit ganz neuen und spannenden Themenwochen beschäftigen und nehmen uns wieder Themen an, die uns (und euch) sehr stark am Herzen liegen.

Im Herbst erwartet euch ein neues MUMMY MAG Paper (Thema „Working Parents“). Außerdem werden wir in diesem Jahr wieder einen richtigen Adventskalender und das ein oder andere Event für euch haben. So ganz wird das mit der Pause für uns also nix, aber wir wären ja auch nicht wir, würden wir uns nur in der Sonne brutzeln lassen, während die Kids Unsinn machen. Wir haben dabei einfach einen Laptop auf dem Schoss…

Ein paar Leseidee für euch!

Trotzdem wollen wir euch natürlich nicht ohne Lesestoff zurücklassen, daher haben wir einige tolle Artikel zusammengestellt – schließlich schafft man es im Alltag mit Kids nicht, jeden Post auf dem Blog zu verfolgen. Lehnt euch also zurück, genießt eine kleine Auszeit und lest unsere „Best of“ aus dem Archiv. Los geht’s!

Das Team vs. das Chaos

Wir sind schon ein Wahnsinnsteam – neuerdings zu fünft. Jede von uns ist anders, jede von uns hat ihren eigenen Kopf und jede setzt ihn auch gerne durch. Und trotzdem funktionieren wir – irgendwie – ganz gut. Das hat vielleicht damit zu tun, dass wir uns alle persönlich so wahnsinnig schätzen. Hinzu kommt aber, die Herausforderung, dass wir alle Kinder haben und den alltäglichen Forderungen einer Familie und einem Arbeitsleben gerecht werden müssen. Das ist auch bei uns nicht immer leicht, auch wenn es oft den Anschein macht. Doch auch wir stoßen immer wieder an unsere Grenzen, müssen neue Wege finden um alles zu schaffen, sind mal genervt oder würden am liebsten alles hinschmeißen und doch einfach nur die Elternzeit mit Baby genießen. Was uns dann antreibt? Wir lieben einfach was wir tun – und wir sind noch lange nicht fertig. Wir hatten euch mal versucht unseren Arbeitsalltag aufzuschreiben – damit ihr mal einen Blick hinter die schöne, kunterbunte Instagramn-Welt blicken könnt.

„Eure Sprachnachrichten höre ich mir übrigens in 9 von 10 Fällen nie an 😂😂😂 Auch wenn ihr so hübsche Stimmen und noch hübschere Ideen habt!“

Madeleine

Was uns am Herzen liegt:

Die Kinder dieser Welt

Kinderarmut gibt es auf der ganzen Welt. Und das ist so unfassbar schrecklich. Dani war in Thailand, hat eine Schule im thailändischen Dschungel besucht und ihre Eindrücke mit uns geteilt. Camilla war für das MUMMY MAG Paper 8 im SOS Kinderdorf in Moabit und hat nicht nur über die Einrichtung und deren Arbeit geschrieben, sondern auch ein ehrliches Interview mit einer sehr beeindruckenden Mutter geführt.

Wir brauchen Hebammen!

Unsere letzten drei Kinder (Quinn, Oskar und Lola) haben wir mit Sissi Rasche zur Welt gebracht. Das Erlebnis mit einer Beleghebamme an unserer Seite ein Kind zu bekommen, hat uns alle tief berührt. Wir wünschen uns das für jede Frau, doch wir wissen alle um den dramatischen Stand der Hebammen. Wir haben mit Sissi Kollegin Christiane Hammerl über die Situation gesprochen und was wir dafür tun können, damit wir auch in der Zukunft unsere Kinder mit Hebamme gebären können.

Mütter brauchen Mütter

#coolmomsdontjudge heißt die Kampagne, die von den beiden Gründerinnen von Löwenzahn Organics angestoßen wurde, und mit Camilla als Teil der Kampagne und Fürsprecherin uns allen aus dem Herzen spricht. Wir wollen etwas verändern – und zwar grundlegend. Wir wollen mehr Support untereinander erreichen, wir möchten, dass all die vermeidlich gut gemeinten Ratschläge, die schrägen Blicke, die offene Kritik endlich ein Ende hat. Wir sitzen alle in einem Boot und jede muss ihren ganz eigenen Weg finden. Genau das ist es, was wir gemeinsam mit euch erreichen wollen: Toleranz und Respekt vor all dem, was wir doch tagtäglich alle schaffen. Camilla hat in einer Kolumne die Kampagne erklärt und Madeleine hat wunderbar zusammengefasst, dass es um so viel mehr geht, als die Frage ob und wie lange man Stillen möchte!

Die Welt in der wir leben

Unser Gastautor Björn Ecklundt ist Daddy und widmet sich aus beruflichen Gründen unserer Umwelt. Deshalb haben wir ihn gebeten, uns über unseren Planeten und den Klimawandel, mit all seinen Konsequenzen aufzuklären, denn wir wollen uns noch viel intensiver mit der Frage beschäftigen, welche Welt wir unseren Kindern eigentlich hinterlassen möchten!?

Auch wir machen uns dazu unsere ganz eigenen Gedanken: Saskia versucht die Frage ihres Sohnes zu beantworten, warum eigentlich nicht viel mehr Elektroautos gebaut werden, Janine und Madeleine haben mal aufgeschrieben, was sie alles eigentlich schon tun, um ihren Anteil zu leisten und Camilla hat sich gefragt, warum wir so im Überfluss leben und was wir eigentlich sonst noch tun können.

Und gemeinsam mit toom und dem Naturefund e.V. haben wir ein erstes Projekt gestartet, wie wir die Welt ein klein wenig retten können.

Kitakrise – wir haben ein riesiges Problem!

Tja, viele haben das Wort „Kitakrise“ in den letzten Wochen häufiger gehört, denn es gibt laut Schätzungen aktuell 3.000 Erzieher zu wenig in Deutschland. Dass dieses Problem aber ein Problem für JEDEN von uns ist – ob mit oder ohne Kind, ob Kitakind oder Schulkind – hat Madeleine mal für uns aufgeschlüsselt. Spätestens dann wird klar, wie groß das Problem in Wirklichkeit ist.

Geschichten, die ans Herz gehen!

Die stärkste Mama der Welt!

Sie war die stärkste Frau, die wir jemals getroffen haben. Oryanne Dufour hat kurz vor ihrem Tod mit uns gesprochen: über ihre Krankheit, ihre Kinder und wie sie mit der Situation umgehen. Wir haben mit ihr gelacht, gefühlt und noch nie eine so bewundernswerte und positive Frau getroffen, die das Leben so sehr geliebt hat. Ein Gespräch, das man nicht nur einmal lesen sollte mit den wundervollen Worten einer Frau, die einen nie wieder loslassen werden…

Der größte Spaß

Wir haben selten so gelacht, wie bei dem wunderbaren Text des Buchautors Benjamin Kindvatter. Ein Text über Hochleistungsspermien, Selbstzweifel und eine emotionale Achterbahnfahrt. Wir verehren diesen Mann für seine Wortgewandheit und seinen unfassbar tollen Humor!

Ein harter Schicksalsschlag

Eigentlich sollte es das dritte Wunschkind werden, doch Gast-Mummy Alex hatte ein Eileiterschwangerschaft, die sie selbst gerade so überlebet hat. Für uns hat sie ihre Gefühle und Gedanken aufgeschrieben – eine Geschichte, die uns sehr bewegt hat.

 

Unsere Geschichten!

Dani und die Schwangerschaft

In Schwangerschaften ändert sich bekanntlich eine ganze Menge. Im Fall von Dani sind es genau 22 Dinge, die sie einmal für euch runtergeschrieben hat.

„Zwei Kinder sind mehr als ein Kind“

Diese Erkenntnis hatte Madeleine nach einem halben Jahr als 2-fach Mama und eine wunderbare Kolumne dazu geschrieben, dass eben doch nicht alles einfach nur nebenher läuft, sondern auch Kind Nummer 2 so seine Bedürfnisse hat.

Wo Verkehrserziehung anfängt!

Saskia ist leidenschaftliche Radfahrerin. Das war sie schon immer. Nur wird Radfahren in der Stadt zunehmenden gefährlicher. Es gibt zwar das neuen Mobiliätsgesetz, doch was davon wirklich umgesetzt wird und wann, das steht (leider) noch in den Sternen. Also eine perfekte Gelegenheit mal über das Thema Verkehrserziehung zu sprechen, denn die fängt im Grunde „bei Rot stehen, bei Grün gehen“ gerade erst an.

Die Namen, die wir geben…

Wie wir unsere Kinder nennen, das ist so eine Sache: viele sprechen vorher nicht einmal drüber, damit bloß keiner seinen Senf mit dazugibt. Denn es ist schon schwer genug, wenn sich zwei Menschen auf einen Namen einigen müssen. Warum Janines Kinder die Namen haben, die sie heute tragen, hat uns Janine verraten.

Rund ums Reisen!

#travelwithfriends

Reisen mit Freunden ist etwas wunderbares. Doch wie ist das eigentlich, wenn Freunde ihre Kids anders erziehen? Janine („Wenn Freunde ihre Kinder anderen erziehen…„) und Camilla („Die Sache mit der unterschiedlichen Erziehung„) haben das mal jeweils in einem Artikel aufgeschrieben, wie sie das so sehen.

Auch Madeleine macht regelmäßig mit Freunden Urlaub. Für uns und euch hat sie mal unsere persönlichen Tipps zusammengefasst, wo man ganz wunderbar mit Freunden Urlaub oder einen Kurztrip hinmachen kann. Für alle Last-Minute-Urlauber, oder die, die gerne vor dem anstehenden Urlaub bereits den Nächsten planen…

Und je nachdem wie ihr unterwegs seid, haben wir natürlich auch eine ganze Menge Tipps parat: Ob Reisen mit der Bahn, oder Langstreckenflüge mit Kids – im Grunde zählt doch nur das richtige Unterhaltungsprogramm und ein paar starke Nerven. Dann ist alles auch nur halb so schlimm. Selbst wenn man alleine mit Kindern reist!

Und reist man häufig mit Kids oder wie Saskia sogar mit mehr als zwei Kids, dann ist eine gute Vorbereitung das A und O! Wir haben mal all unsere Reisetipps in einem Artikel zusammengefasst.

Warum sich gemeinsames Reisen mit Freunden überhaupt so anbietet, hat Madeleine uns mal erklärt: Man kann so eine ganze Menge Geld sparen!

Und wer seine Elternzeit oder einen längeren Aufenthalt im Ausland plant, der muss einiges dabei bedenken. Janine verbrachte letzten Sommer ganze drei Monate in Spanien und hat uns an ihrer Vorbereitung teilhaben lassen.

Unsere #MMMW

Im Mai hatten wir unsere erste verrückte MUMMY WEEK mit einer Woche voller Gewinnspielen, aber vor allen eine Woche voller spannender Portraits und Interviews. Denn es gibt so viele inspirierende Mütter und Väter, an denen wir uns ein Beispiel nehmen oder uns einfach neue Impulse geben lassen können. Auf jeden Fall findet ihr eine geballte Ladung voller Power!

Come with us

Auch wenn wir redaktionell auf dem Blog eine Pause einlegen und erst ab dem 15. August wieder volle Power zurück sind, nehmen wir euch natürlich wie versprochen auch mit auf unsere Reisen. Die könnt ihr ganz einfach auf unserem Instagram-Account verfolgen!!!

MUMMY MAG Paper 10

Für unser nächstes Paper beschäftigen wir uns übrigens ganz intensiv mit dem Thema „Aufgabenverteilung von Eltern“ und würden gerne von Euch wissen, wie das bei euch so ist? Seid ihr festangestellt? Welches Modell habt ihr? 50:50, 100:50, 75:75 oder 100:0? Wer arbeitet wie viel, wer übernimmt wieviel Erziehungsanteil der Kinder? Warum macht ihr das so? Egal ob klassisch oder modern, wir wollen einfach wissen, wie ihr das Arbeitsleben und den Alltag mit Kindern handhabt? Schreibt uns gerne dazu oder lasst uns wissen, ob ihr Lust auf ein Interview habt! Schreibt uns einfach ein Kommentar oder eine Mail an info@mummy-mag.de – Wir freuen uns auf euch und eure Geschichten!