Für dieses Wochenende bringen wir euch in alter Tradition, einen bunten Reigen aus Events, tollen Lese-Tipps, etwas um zu Helfen und etwas um Hilfe zu bekommen, eine super sympathische Hollywoodschauspielerin und weil der Sale gerade frisch startet, auch etwas zum Thema Sale 🙂 Dieses Wochenende sollen die Temperaturen hochsommerlich bleiben und so schaut am besten heute schon rein, dass ihr unsere Event-Tipps für morgen in Hamburg oder Berlin nicht verpasst. Liebe Grüße vom gesamten Team!

Es braucht ein ganzes Dorf um ein Kind zu erziehen – Afrikanisches Sprichwort.

Falls euch das Sprichwort bekannt vorkommt, kein Wunder, so ist es auch die Grundlage des Teams im WUNDERHAUS Berlin, dem wunderbaren Ort, an dem wir euch so gerne zu Events treffen. In diesem Zusammenhang trägt das Sprichwort aber auch das Konzept für das Wundaplunda Festival.

Bildquelle: Wundaplunda

Das Wundaplunda Festival, das am 09.-11.08.2019 zum ersten Mal in der Umweltstation in Legau (Unterallgäu) stattfindet, möchte sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen, mehr Gemeinschaft schaffen, Generationen verknüpfen und den Fokus wieder zurück zur Natur und unserer sozialen und ökologischen Umwelt lenken.

Festival-Besucher können an verschiedenen Stationen, bei einer Schatzsuche oder mit gemeinnützigen Organisationen über Umweltbewusstsein, Klimaschutz und Nachhaltigkeit vor allem lernen und entdecken. Es wird ein vielfältiges Angebot an Naturworkshops, künstlerischen Darbietungen, Kleinkunst, Live-Musik sowie Camping, Spiele, Wettbewerbe, regionales bio Essen und einem Markt geben.

HIER könnt ihr euch Tickets zum Festival besorgen.

Apropos Events …

Bildquelle: STOKKE

Das Stokke Summer House in Berlin ist wieder eröffnet

Besucht das Stokke Summer House vom 29. Mai bis 26. Juli in Berlin im Wunderhaus Berlin, in Prenzlauer Berg.

Es gibt, wie auch schon in den Jahren davor, ein besonderes Programm an Events, Workshops und Themenabenden die dich auf dem Weg in das Abenteuer „Eltern sein“ unterstützen – nicht nur mit Stokke Produkten, die die Entwicklung von den lieben Kleinen fördern, sondern auch mit unabhängigen Stokke Experten die Eltern zu unterschiedlichen Themen Rede und Antwort stehen.

Die Programm-Highlights der kommenden Wochen:

19. Juni Stokke Hebammen Talk – Mit Anja Constance Gaca
03. Juli  Ein Vater greift zur Flasche – Eine satirische Lesung mit Christian Hanne
10. Juli  Stokke Hebammen Talk – Mit Anja Constance Gaca
22. Juli  Urban Gardening for Kids

Viel Spaß!

Bildquelle: COPPERFOX HAMBURG

Schultütenparty am 15.6. in Hamburg

Am Samstag lädt euch die liebe Alexa vom Hamburger Label COPPERFOX HAMBURG auf eine Schultütenparty ein. Unifarbene Baumwollstoffe werden nach Herzenswunsch bunt bedruckt und dann zu einem Überzieher für die Schultüte genäht. Nach dem Schulanfang kann man eine Zipfelmütze oder zum Beispiel ein Kissen daraus machen.

Am Samstag gibt’s ein Glasel Sekt und eine leckere Apfelschorle für die Kids, ein tolles Sweets-Buffet und viele Schultüten. Anmelden müsst ihr euch nicht. Kommt einfach zwischen 15-18 Uhr in die Herderstr. 4, 22085 Hamburg.

Der Berliner Bugaboo-Store lädt diesen Samstag zum Ant Pre-Launch

Bildquelle: STOKKE

In Berlin-Mitte sind die Ameisen los! Bugaboo stellt ihren bisher leichtesten und kompaktesten Kinderwagen vor. Am 15.06.19 können wir alle das neue Schmuckstück kennenlernen, denn ab 11:00 Uhr startet im Bugaboo Store auf der Alten Schönhauserstr. 3 in Berlin eine Pre-Launch-Party. Offiziell gibts den Bugaboo Ant erst im September, aber ihr könnt den neuen erstklassigen Reisebegleiter schonmal kennenlernen und ausprobieren.

Außerdem gibt es leckeres Eis von Jones ice cream, Kaffee und weitere leckere Kaltgetränke. HIER gehts zum Facebook-Event.

Hier könnt ihr helfen oder Hilfe bekommen

Bildquelle: Birte Müller

Welcome Baby Bags – Erstausstattung für Flüchtlingsbabies & Mamis

Genau wie Weihnachten im Schuhkarton, funktioniert auch dieses Hilfe-Projekt über Care-Pakete die ihr packen und versenden könnt. Im Fokus des Projektes stehen schwangere geflüchtete und schutzbedürftige Frauen bzw. Mütter und deren Neugeborene. Ein Team von haupt- und ehrenamtlich engagierten Frauen aus dem Ökumenischen Frauenzentrum Evas Arche e. V. packt eine Tasche mit Pflege- und Gesundheitsartikeln, Bekleidung sowie kleinen Extras. Deren Ziel ist es, Mütter und ihre Neugeborenen mit dem dringlichen Bedarf für die ersten Tage nach der Entbindung auszustatten.

Bildquelle: Mamsterrad

Um Selbstfürsorge geht es im Podcast von Judy & Imke 

Judy kann nicht nur hervorragend schreiben, sie bringt all ihre wertvollen Gedanken rund um das „Mamsterrad“ jetzt auch zusammen mit Imke Dohmen von Mutterhelden in eure Ohren. Imke ist Profi bei der Unterstützung, Hilfe, Beratung & Coaching für Mamas und Judy ist Profi als Mamster. 

In 15 Minuten aus dem Mamsterrad – Der Podcast Quickie für Mamas haben beide zusammen eine kleine, feine Produktion auf die Beine gestellt, über Themen, die uns Mütter beschäftigen und uns im Mamsterrad stetig antreiben. Es geht um Überlegungen und Handlungsalternativen, um uns Mamas – aber auch unseren Kindern – das Leben ein bisschen leichter zu machen. Hört doch mal rein, empfehlt es euren Freundinnen (und Männern!) und schreibt den zweien bitte in die Kommentare, wie ihr ihren Podcast findet.

Leinen Los! bei & Other Stories

Verkehrte Welt könnte man meinen, wenn man in seinen Spam-Ordner guckt: da tummeln sich in Hülle und Fülle die Ankündigungen für den Summer Sale, obwohl der Ferienbeginn hier in der Mitte und im Norden Deuschlands (dieses Jahr schon super früh) erst nächste Woche ist.

Linen-Blend Rik Rak & Embroidered Blouse

€79   €40

Wer sich in Abstinenz übt und derzeit lieber nichts shoppen will, scrollt einfach weiter. Wer Lust auf etwas Frische im Kleiderschrank hat und dabei Wert auf gute, natürliche Materialien legt, wird bei & Other Stories vielleicht fündig. Im aktuell gestarteten Sale, finden sich neben Seide und Bio-Baumwolle auch tolle Teile aus Leinen.

–> HIER geht es zum Online-Shop

Wer besonders darauf achtet, wie Kleidung gewaschen und gepflegt wird, verlängert nicht nur deren Lebensdauer, sondern trägt auch dazu bei, die Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und natürliche Ressourcen zu schonen. Die Waschanweisungen auf dem Etikett geben nützliche Tipps und sind ein guter Anfang, sagt & Other Stories.

Bildquelle: Melanie Johnsson

Die „grüne“ News der Woche: Aldi verlangt Geld für dünne Plastiktüten

Aldi-Kunden sollen künftig für die dünnen Obst- und Gemüsebeutel einen symbolischen Preis von einem Cent bezahlen. Aldi will damit den Plastikverbrauch reduzieren.

Mehr als überfällig und richtig finden das die meisten Befragten, wenn man sich so durch Interviews oder Kommentare schaut. Noch besser fänden viele es sogar, wenn die Plastiktüten ganz verbannt würden. Aldi plant laut SZ, die kostenpflichtigen Knotenbeutel vom Sommer an aus Bioplastik fertigen zu lassen. Und die Supermarktkette real hat bereits angekündigt, ihre Beutel bis 2020 durch Papier ersetzen zu wollen.
Dabei ist wichtig zu wissen, dass Papiertüten – wie vielleicht allgemein angenommen – keine sinnvolle Alternative sind. Als Alternative zu den dünnen Plastikbeuteln kommen viel besser wiederverwendbare Netze für Obst und Gemüse in Frage und diese will der Discounter erst ab Herbst anbieten.

Den vollständigen Beitrag bei ZEIT Online findet ihr HIER.

In den Niederlanden starb die 17-Jährige Noa Pothoven auf eigenen Wunsch

Ihr seelischer Schmerz sei unerträglich, sagte Noa Pothoven immer wieder. Seit Jahren litt sie nach mehreren sexuellen Übergriffen und einer Vergewaltigung unter schweren Depressionen und Anorexie. Nun starb die 17-Jährige. 

Mit 11 erfuhr sie den ersten sexuellen Übergriff. Mit 17 hörte sie auf zu essen und zu trinken. Bereits seit Jahren kämpfte die junge Frau mit einer schwerwiegenden posttraumatischen Belastungsstörung und Depressionen, wurde wegen ihrer Magersucht lange Zeit über einen Schlauch ernährt, zwischenzeitlich sogar von Ärzten in ein Koma versetzt. Auch mehrere Suizidversuche hat Noa bereits hinter sich, wurde zwischenzeitlich in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen. Dass ihre seelischen Schmerzen unerträglich seien, versuchte Noa Pothoven Ärzten in ihrem Heimatland, den Niederlanden, bereits länger zu erklären. Ihr Plan sei lange geschmiedet und nicht im Geringsten impulsiv gefällt worden. „Ich habe vor einer Weile aufgehört zu essen und zu trinken und nach viel Diskussion und Evaluation wurde entschieden, mich gehen zu lassen, da mein Schmerz nicht zu ertragen ist.“

Den vollständigen NEON-Beitrag findet ihr HIER.

Auf der Suche nach Ihrer Brille…

Hier zeigt uns 3-fach Mama und Hollywood-Schauspielerin Jennifer Garner die Wahrheit über grooooße Handtaschen. Und ihr gehr es nicht anders als uns: sucht man mal etwas konkretes, hat man eigentlich schon verloren. Jennifer zeigt sich auf der Suche nach ihrer Lesebrille so herrlich sympathisch und „normal“, das ihr die Herzen nur so zufliegen.
Am besten gefällt mir der „bunch of paper“, der Papierstapel, der sich auch in meinen Taschen immer unverständlicherweise rumtreibt, wie eine Gang oder so.
Bei all den Forderungen nach „mehr Realität auf Instagram“ ist das hier ziemlich gelungen. Habt ein wunderbares Wochenende.
xoxo

Aufmacher-Foto von COPPERFOX HAMBURG