Auf Tripp Trapp
Unsere Tage alleine mit den kleinen Männern

Processed with VSCO with a9 preset Ihr habt es sicher gelesen, Camilla hat hier neulich unter dem kratzigen Deckmantel der Vereinbarkeitsdebatte eine Lobeshymne auf ihren Freund gehalten. Der ist nämlich selbständig, kann also seine Arbeit meist frei einteilen und fährt dazu noch mit ihr ein 50/50 Modell. Statistisch gesehen haben die meisten hier keine selbständigen Männer. Oder zumindest keine, die sich 50/50 mit euch aufteilen. Und auch wir (Saskia und ich) müssen uns eingestehen, dass wir ein modernisiertes Hausfrauenmodell leben, wie ich die 100:50 Verteilung hier mal bezeichnet habe. Sprich, Saskia und ich sind teilzeit alleinerziehend – bei Arbeit für Zwei bzw. Drei. Und dann gibt es auch noch Wochenenden wie das vergangene, an denen die großen Männer durch Abwesenheit glänzen. Wie schwer es ist, sich neben 5 Jungs noch auf andere Dinge zu konzentrieren, das haben wir vergangenen Samstag im #stokkesummerhouse zu spüren bekommen…

(mehr …)

Lasst uns doch mal sprechen über…
Fehlgeburten

Julia Stelzner Fehlgeburt Ende vom Anfang

Es gibt seit unserem MUMMY MAG Paper 7 hier eine neue Serie. Sie heißt „Lasst doch mal sprechen über…“ und beschäftigt sich mit dem, was im oberflächligen Alltagsgebrummel gerne mal unter den Tisch gekehrt wird: Themen wie Inkontinenz, Wochenbett-Depression, unsere Kaiserschnitte oder den Verlust vor der Geburt – hier haben wir mit einem Daddy über seine Sternenkinder gesprochen. Nun ist es eine traurige Tatsache, dass fast jede dritte!!! Schwangerschaft in einer Fehlgeburt endet. Das belegt die Statistik. Wir sind im Mummy Mag Team selbst betroffen. Die Zahl der Fehlgeburten kommt einem nur weniger vor, weil irgendwie niemand darüber spricht. Oder wisst ihr von euren Freundinnen, ob sie eine Fehlgeburt hatten!? Dabei tut das darüber sprechen doch gerade gut. Man kann dadurch nicht nur lästige Nachfragen – wann ist es denn bei euch soweit? – vermeiden, sondern auch dazu beitragen, ein Tabu zu brechen…

(mehr …)

3 Tipps für guten Mittagsschlaf

Mittagsschlaf Opa mit Kind

Klar haben wir alle schon unseren Minis verliebt dabei zugesehen, wie sie flach atmend vor sich hinträumen, wie der kleine Mund offen steht, die zarten Händchen abwesend an etwas entlang streichen. Aber bis es soweit ist, kann das Einschlummern eine wahre Herausforderung sein.
Janine schätzt den Mittagsschlaf, vor allem den von Philo. Wie sie es schafft, dass er auch mit fast vier Jahren (Izzy, Helene und Saskias Jungs können darüber nur müde lächeln) noch regelmäßig über Mittag ins Kissen guckt, lest ihr hier…

(mehr …)

Der Tag,
an dem Camilla und ich den Stress wegatmeten

Yoga_Patricia_Thielemann_SSH04

Ersetzt Postnatales Yoga einen Rückbildungskurs? Werden die Kosten dafür von der Krankenkasse übernommen? Was sind die Vorteile eines Kurses? Kann Yoga bei postnatalen Depressionen helfen? Oder gar diesen vorbeugen? Camilla und ich sind weißgott keine Yoga-Profis. Deshalb haben wir uns auch Patricia Thielemann von Spirit Yoga an Bord geholt, denn diese Frau weiß was es heißt,  nach einer Geburt wieder zu sich zu finden…

(mehr …)

STOKKE Summer House
Styling-Event für kleine und große Bäuche

Kauf dich glücklich Wer uns hier schon eine Weile liest, der weiß, dass es neben Geburts-, Schlaf- und Pipi-Problematiken auch schöngeistige Themen behandelt werden. Was ist die beste Mama Tasche? Mit welchen Schuhen kann ich das rauhe Alltagspflaster meistern? Und schließlich, worin verpacke ich den wachsenden Bauch?

(mehr …)

Ist doch logisch, dass Muttermilch das Beste für Babies ist!

Anja Estrada Pox Milchwiese im Interview

Camilla und ich haben ein gemeinsames Lieblingswort: Tausendsassa. So einer ist z.B. Anja Estrada Pox (44). Studiert hat sie Pharmazie. Sie liebt ihr und das Handwerk, aber ebenso liegt ihr Marketing und Vertrieb. Und die Ideen scheinen der Dreifachmama, Apothekerin und Stillberaterin nie auszugehen. Durch einen Dawanda-Shop und viele Nachfragen aus ländlichen Gegenden kam sie auf die Idee, Milchpumpen über Nacht überall dahin zu versenden, wo sie dringend gebraucht werden…

(mehr …)

Jessie Weiß über den Alltag
und das Arbeiten mit Baby

Jessie_Weiß_Baby_Babyschale_Britax

Es ist immer spannend zu sehen, wie sich Neumütter im Alltag schlagen. Ob ihre Erwartungen erfüllt – oder vielleicht gar übertroffen – wurden, was sie sich so vorgestellt hatten und was nach der Geburt des/der Babies völlig anders läuft. Wenn nun die „Mutter der deutschen Blogosshpäre“ selbst Mutter wird, dann können wir als MUMMY MAG natürlich nicht anders, als ihr ein paar Fragen zu stellen…

(mehr …)

#stylethebump
mit Rebecca von MyRiveGauche

#stylethebump mit Rebecca Spielberg // MyRiveGauche

Rebecca Spielberg (28) lebt seit 4 Jahren mit ihrem Freund in Berlin. Wer jetzt rät, wo sie vorher gewohnt hat, dem sei ein gewisses Stilempfinden attestiert. Paris, genau. Ihre Mutter ist Französin. Auf der linken Seine Seite, in Saint-Germain-des-Prés, entstand aus Rebeccas Leidenschaft für Fotografie und Reisen heraus die Idee zu myrivegauche.com, einem Reiseblog, auf dem es sicher bald auch Kontent zu der von uns so geliebten Rubrik #travelwithkids geben wird. Denn Rebecca wird quasi jeden Moment Maman eines kleinen Jungen. Für uns hat die Halbfranzösin ihre Schwangerschaft in Outfits Revue passieren lassen…

(mehr …)

Wir spotten die schönsten Labels
für euch
Playtime in Berlin

Junge mit Handtasche

Mit dem Schlendern über Messen ist das ja so eine Sache. Sie sind eben in den meisten Fällen für Fachpublikum gedacht. Weil wir euch hier aber nicht ätschbätsch lange Nasen machen wollen, stellen wir euch einfach vor, was es an den Ständen der Hersteller alles zu sehen gibt. So wie wir es hier bereits getan haben – als wärt ihr dabei gewesen. So. Und nun die News, die uns mit den mittlerweile acht Kids und einem Baby im Anmarsch natürlich sehr freut. Nach erfolgreich gestarteten Ablegern in New York und Tokyo wird die Playtime, eine der modernsten und vielseitigsten Kindermessen, dieses Jahr nach Berlin kommen…

(mehr …)

Der Junge mit der Haarspange
und die ewige Gender-Frage

Junge mit Haarspange am Klavier II Als wir neulich morgens mal wieder viel zu spät in der Kita antanzten, waren zwei Mädchen bereits auf dem Flur zugange – mit Ballett. Philo war ganz angetan. „Das ist für Mädchen,“ sagte die eine zu Philo, „da kannst du nicht mitmachen…“ Ich hab ihr dann erklärt, dass in meiner Ballettgruppe früher auch Jungs am Start waren und die das richtig toll gemacht haben. Da hat sie Bauklötze gestaunt, während ich die Kita mit Fragezeichen im Kopf verließ…

(mehr …)