Ist doch logisch, dass Muttermilch das Beste für Babies ist!

Anja Estrada Pox Milchwiese im Interview

Camilla und ich haben ein gemeinsames Lieblingswort: Tausendsassa. So einer ist z.B. Anja Estrada Pox (44). Studiert hat sie Pharmazie. Sie liebt ihr und das Handwerk, aber ebenso liegt ihr Marketing und Vertrieb. Und die Ideen scheinen der Dreifachmama, Apothekerin und Stillberaterin nie auszugehen. Durch einen Dawanda-Shop und viele Nachfragen aus ländlichen Gegenden kam sie auf die Idee, Milchpumpen über Nacht überall dahin zu versenden, wo sie dringend gebraucht werden… 

(mehr …)

Jessie Weiß über den Alltag
und das Arbeiten mit Baby

Jessie_Weiß_Baby_Babyschale_Britax

Es ist immer spannend zu sehen, wie sich Neumütter im Alltag schlagen. Ob ihre Erwartungen erfüllt – oder vielleicht gar übertroffen – wurden, was sie sich so vorgestellt hatten und was nach der Geburt des/der Babies völlig anders läuft. Wenn nun die „Mutter der deutschen Blogosshpäre“ selbst Mutter wird, dann können wir als MUMMY MAG natürlich nicht anders, als ihr ein paar Fragen zu stellen…

(mehr …)

#stylethebump
mit Rebecca von MyRiveGauche

#stylethebump mit Rebecca Spielberg // MyRiveGauche

Rebecca Spielberg (28) lebt seit 4 Jahren mit ihrem Freund in Berlin. Wer jetzt rät, wo sie vorher gewohnt hat, dem sei ein gewisses Stilempfinden attestiert. Paris, genau. Ihre Mutter ist Französin. Auf der linken Seine Seite, in Saint-Germain-des-Prés, entstand aus Rebeccas Leidenschaft für Fotografie und Reisen heraus die Idee zu myrivegauche.com, einem Reiseblog, auf dem es sicher bald auch Kontent zu der von uns so geliebten Rubrik #travelwithkids geben wird. Denn Rebecca wird quasi jeden Moment Maman eines kleinen Jungen. Für uns hat die Halbfranzösin ihre Schwangerschaft in Outfits Revue passieren lassen…

(mehr …)

Wir spotten die schönsten Labels
für euch
Playtime in Berlin

Junge mit Handtasche

Mit dem Schlendern über Messen ist das ja so eine Sache. Sie sind eben in den meisten Fällen für Fachpublikum gedacht. Weil wir euch hier aber nicht ätschbätsch lange Nasen machen wollen, stellen wir euch einfach vor, was es an den Ständen der Hersteller alles zu sehen gibt. So wie wir es hier bereits getan haben – als wärt ihr dabei gewesen. So. Und nun die News, die uns mit den mittlerweile acht Kids und einem Baby im Anmarsch natürlich sehr freut. Nach erfolgreich gestarteten Ablegern in New York und Tokyo wird die Playtime, eine der modernsten und vielseitigsten Kindermessen, dieses Jahr nach Berlin kommen…

(mehr …)

Der Junge mit der Haarspange
und die ewige Gender-Frage

Junge mit Haarspange am Klavier II Als wir neulich morgens mal wieder viel zu spät in der Kita antanzten, waren zwei Mädchen bereits auf dem Flur zugange – mit Ballett. Philo war ganz angetan. „Das ist für Mädchen,“ sagte die eine zu Philo, „da kannst du nicht mitmachen…“ Ich hab ihr dann erklärt, dass in meiner Ballettgruppe früher auch Jungs am Start waren und die das richtig toll gemacht haben. Da hat sie Bauklötze gestaunt, während ich die Kita mit Fragezeichen im Kopf verließ…

(mehr …)

#mummymatics
Ein Tag mit Baby in Zahlen

Camilla Rando Janine Dudenhoeffer Babies

Camilla und ich machen gerade zum zweiten Mal die Erfahrung: Es gibt Dinge, die erleichtern den Alltag mit Baby oder das Wochenbett. Es gibt aber auch Dinge, da muss man als Eltern einfach durch. Ich beispielsweise werde nicht müde, kinderlosen Paaren den für mich größten Umstellungs-Faktor unter die Nase zu reiben – falls sie mich überhaupt danach fragen. Das fremdbestimmte Aufstehen und sich auch nicht wieder hinlegen können. Doch da ist noch einiges mehr… 

(mehr …)

Schwangerschaft und Dinge,
über die sonst niemand spricht!
Das MUMMY MAG Paper 7 ist da

IMG_7691

Ihr Mummys wisst natürlich, was eine schwere Geburt ist. Im übertragenen Sinne hatten wir diese auch bei unserem jüngsten Print Ableger, dem MUMMY MAG Paper 7. Denn das Schwerpunktthema „Schwangerschaft und Geburt“ hat uns an allen Ecken und Enden beschäftigt. Sprich, während dieses Paper entstand, sind wir um zwei Babies gewachsen – von denen mindestens eins auch eine schwere Geburt war – und ehrlicherweise ist es auch für uns nicht immer einfach, über all die Höhen und Tiefen zu sprechen, die schon alleine Schwangerschaft und Geburt mit sich bringen können…

(mehr …)

KELL Syndrom
Was eine lebensbedrohliche Diagnose in der Schwangerschaft bedeutet

image7

Kirsten (36) ist das, was man gemeinhin als „toughe Mudda“ bezeichnet. Zumindest in ihrer Heimatstadt Mannheim. In Berlin hat die PR-Managerin den passenden Daddy dazu gefunden und mit ihm eine Gefühls-Achterbahnfahrt hinter sich, die sich gewaschen hat. In der 8. Woche ihrer 2. Schwangerschaft bekam Kirsten nämlich einen Anruf von ihrer Frauenärztin. In Kirstens Blut wurden Antikörper gegen das Antigen KELL festgestellt. Die Ärztin sagte, Kirsten solle am übernächsten Tag zu ihr in die Praxis kommen, um die Situation zu besprechen – ohne googlen. Kirstens Mann war da nicht so standhaft und hat noch am selben Tag die Suchmaschine gemolken. Was da stand, hat ihnen viele schlaflose Nächte bereitet…  

(mehr …)

#stylethebump
mit Alexa von Heyden

Stylethebump Alexa von Heyden

Es gibt Frauen, die versprühen einen solchen Zauber, man möchte sie auf der Stelle zur besten Freundin haben. Alexa von Heyden ist Journalistin, Buchautorin, Schmuckdesignerin und so eine Frau. Sie scheint in sich zu ruhen, selbst wenn sie neben sich steht. Sie versprüht eine Herzenswärme, selbst wenn sie zittert. Und sie hat den weltbesten Humor und eine Selbstironie – mit der sie sich und ihre Leser mirnichtsdirnichts zum Lachen bringen kann. Dieser Frau kann man gar nicht anders, als alles Liebe zu wünschen…

(mehr …)

Ihr wollt weiterhin
mit einer Hebamme gebären?
Das könnt ihr dafür tun…

View More: http://fraeuleinstern.pass.us/oskaristda

Seit Jahren wird in Deutschland an den vermeintlichen Stellschrauben für steigende Geburtenraten gedreht. Kindergeld hier, Betreuungsgeld da. Das Elterngeld hat dieses Jahr 10-jährigen Geburtstag und in Berlin, da wurde jüngst sogar der Elternbeitrag für die Kitabetreuung abgeschafft. Ein Schlaraffenland für Familien, könnte man meinen. Doch im Schlaraffenland wird es bald an einem fehlen: Den Frauen, die helfen, die ganzen gewünschten Babies auf die Welt zu begleiten. Den Hebammen. Eigentlich hat jede Schwangere einen gesetzlich garantierten Anspruch auf Unterstützung durch eine Hebamme. Hahaha. Wenn das so wunderbar funktioniert wie beim garantierten Kita-Platz, na dann, gute Nacht Deutschland…

(mehr …)