Autor: Janine

Zeit fürs Kinderbett

Wir suchen schon seit Monaten. Ein größeres Kinderbett für Philo. Sein jetziges ist 115cm lang x 60cm breit x 70cm hoch und war als Übergangslösung vom Beistell- ans Kinderbett gedacht. Der Übergang dauert mittlerweile 8 Monate! Während meiner Recherche sind mir sooo viele Modelle begegnet, dass ich für das Onlinemag von brands4friends.de einen Artikel darüber geschrieben hab. Jetzt fehlt uns zwar immer noch ein neues Bett, dafür sind wir jedoch mit folgender Erkenntnis gesegnet:Ein Kinderbett ist heute nicht mehr nur Kinderbett. Es ist Stubenwagen, Laufstall, Stuhl, Bank, Tisch, Höhle, Baumhaus und und und zugleich… vielleicht sollte ich danach mal...

mehr

#travelwithkids
Elternzeit in Spanien

Der 22. ist unser Stichtag. Denn am 22.Juli ist Philo geboren. Folglich beginnt auch unsere dritte Elternzeit (wir haben die 14 Monate in drei Auszeiten unterteilt) an einem 22.ten im Monat. Da wir in den ersten gemeinsamen Wochen gute Erfahrungen mit einem Trip nach Spanien gemacht hatten – die zweite ging komplett für unseren Umzug drauf – brechen wir auch diesmal wieder nach Barcelona auf… 2,5 Stunden im Flieger mit All-Inklu-Bespaßung und dementsprechend umfangreichem Handgepäck inklusive Wechselkleidung für den Fall des Spuck- oder Windelunfalls √ Snacks bzw. Fläschchen bei Start und Landung zwecks Druckausgleich √Flüssigkeiten für Kinder haben uns beim Security...

mehr

Für Freunde

Es gilt im Marketing als erwiesen, dass man Empfehlungen von Freunden – auch „Word of Mouth“ – besonders vertraut. Der neue Grill des Nachbarn, die bevorzugte Shoppingplattform der Kollegin oder Tipps unter Müttern: Freunde sind eben die besten Verkäufer. Viele von Euch kennen ihn schon längst: Der Shoppingclub brands4friends empfiehlt nicht nur, nein, hier werden die Marken gleich zum Verkauf angeboten – und das im Schnitt rund 11% günstiger als der ehemalige UVP der Hersteller. Jede Verkaufsaktion dauert maximal drei Tage. Das hauseigene b4f Magazin informiert Euch über aktuelle Trends. Diese Woche freuen wir uns ganz besonders über eine Empfehlung:...

mehr

Warten aufs Baby

  Heute sind die Tage kürzer als früher. Zumindest empfinden wir das so. Während man als Kind noch gefühlt ewig auf etwas wartete, sind Ereignisse heute fast schon wieder vorbei, sobald sie begonnen haben. Viele, aber nicht alle…     Die letzten Wochen der Schwangerschaft beispielsweise sind so eine Zeit. Wenn der Körper schwer, die Knöchel dick und die Tage lang sind – dann kann Frau die Geburt kaum erwarten.  So clever von der Natur!   Moderatorin Annika Kipp (35) – Geburtstermin 12.5.14 – vertreibt sich die Zeit , indem sie ihre Gedanken aufschreibt: „Ich kann es nicht glauben, dass ich in wenigen Tagen Mama bin. Und ich habe eine unglaubliche Angst davor! Was, wenn ich alles falsch mache? Leider hat mir niemand eine Gebrauchsanweisung geschickt, wie ich das basteln kann… das Lebensglück meines Kindes. Mal sehen, vielleicht bekomme ich sie noch bei der Geburt. Bis dahin warte ich weiter. Und freue mich jetzt schon – trotz aller Sorgen und Ängste – dass ich endlich die Windeln, Wickeltücher und Mini-Garderobe ausprobieren kann. Endlich mein Kind in den Armen halten und mit unserem Kinderwagen – einem Joolz Day Sense – an die frische Luft darf. Mit dem wertvollsten Inhalt, den es auf der Welt...

mehr

Yes, vegan!

Es ist für die meisten von uns schwer vorstellbar, sich komplett frei von tierischen  Erzeugnissen zu ernähren. Fleisch, ok, aber Käse, Butter, Joghurt, Gummibärchen oder Wein – richtig gelesen: Sogar gegärter Traubensaft kann Eiklar oder Gelatine enthalten – von der Einkaufsliste zu streichen? Wie vegane Ernährung umzusetzen ist und sogar in den Mummy-Alltag passt, das weiß “die Veganista” Nicole Just, die wir letzte Woche bei der Produkteinführung des nachhaltigen Joolz Day Sense kennen lernten.  Foto: Caroline Scharff Mummy-Mag: Nicole, du kommst aus einer Fleischer-Familie. Was war das entscheidende Erlebnis, das dich zur Veganerin werden ließ?  Nicole Just: Ich bin auf dem Land aufgewachsen. Den Tieren dort ging es gut, sie hatten viel Platz und ein glückliches Leben. Diese „Idylle“ habe ich 25 Jahre im Kopf mit mir herumgetragen. Bis ich 2009 zufällig auf das Thema Massentierhaltung und die damit verbundenen Probleme stieß. Daraufhin habe ich mich entschlossen, doch einmal genauer hinter die Kulissen der Lebensmittelproduktion zu schauen und habe viel gelesen und im Internet recherchiert. „Warum esse ich Rinder und Schweine auf der einen Seite und streichle auf der anderen Seite meine Katzen? Wie werden die Tiere gehalten, wie werden sie geschlachtet?“ Die Vorstellung vom glücklichen Tier auf der grünen Wiese war weg. Ich wusste, dass ich etwas in meinem Leben verändern muss. Also bin ich von heute auf Morgen vom Steak-Junkie zur Veganerin geworden. Erst nur testweise, aber nach kurzer Zeit war klar: Ich bleibe dabei! Mir ging es nämlich sofort richtig gut mit pflanzlicher Ernährung. Körperlich und geistig! Wodurch unterscheidet sich veganes Leben...

mehr

MUMMY MAG Paper

#CoolMomsDontJudge

#coolmomsdontjudge

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv