Autor: Madeleine

Hey Baby, Hey
Gedanken am Ende von 40 Wochen

Genau einen Monat ist es jetzt her, dass ich noch hochschwanger war. Und ganz zum Ende der 40 Wochen stellten sich mir plötzlich Sinnfragen a la was denkt das Baby eigentlich in meinem Bauch? Auf diese Frage bin ich nicht ganz von selber gekommen, sondern sie wurde mir gestellt, aber richtig drüber nachgedacht hatte ich bisher nicht und jetzt ließ mich dieser Gedanke nicht mehr los. Was weiß das Baby von seiner ablaufenden Zeit im Bauch? Denkt es, es bleibt immer da drin? Oder ist ihm klar, dass es einen Tag X gibt, an dem es den Mutterleib verlässt?...

mehr

#travelwithfriends
Kurzurlaub im A-ROSA am Scharmützelsee

„Liebe Eltern, denkt bitte an den Schließzeiten-Zettel der zur Weihnachtsfeier verteilt wurde!“ erwarten mich schwarz auf rotem Tonpapier am Memo-Board der Kita. Ich stehe natürlich auf dem Schlauch, denn Denken + Zettel + Weihnachtsfeier sind 3 Komponenten zu viel nach einem abgekämpften Arbeitstag und Stau auf dem Heimweg. Ich ahne aber nichts Gutes und nach etwas kramen im Kita-Order finde ich schließlich heraus, dass die Kita kommenden Donnerstag und Freitag wegen Weiterbildung geschlossen hat.  Okay, was tun?? Ich reiche erstmal flott Urlaub ein, gründe eine Whatsapp-Gruppe und brainstorme mit 2 anderen Mummys, dass zusammen wegfahren doch die allerbeste Idee...

mehr

The day that…
Lola was born!

Meine erste Geburt habe ich als tolle Erfahrung in Erinnerung. Ich konnte Izzy spontan zur Welt bringen, in der Wunschklinik die wir uns ausgesucht hatten und unsere Hebamme strahlte die freundliche Ruhe aus, die ich für die 6 Stunden im Kreißsaal brauchte, bis ich meine erste Tochter gebar. Entsprechend beschwingt und selbstbewusst tönte ich dann in meinem ersten Geburtsbericht, dass ich mein nächstes Kind wieder so zur Welt bringen würde und eine Beleghebamme dabei nicht bräuchte. Jetzt sehe ich das anders! Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung Nachdem erst Janine ihren Baby-Boy Quinn und dann Camilla ihren...

mehr

Ob man vorschlafen kann?
Madeleine probiert es aus

Dank meines Jobs bin ich sowohl dicht an StartUps als auch Werbung dran. Jeden Morgen lese ich brav meine Newsletter zum Thema preisgekröntes “Kunden-um-den-Finger-Gewickel”. Dabei auffallend: seit dem letzten Jahr hat sich ein Produkt-Segment den Weg in unser Stammhirn gebahnt, das wir vorher allenfalls unter ferner liefen verbucht hatten. Es geht um Matratzen. Ich selber bin 10 Jahre lang, nach dem Auszug aus meinem Elternhaus, und 7-8 Umzüge später, immer hervorragend mit diesem hellblauen Ding aus dem schwedischen Möbelhaus ausgekommen. Dass unten auf der Ecke, ein Matratzenladen sein trauriges Dasein mit riesigen gelb-rot-schreienden Angebotsschildern fristete, brachte mich auch nie...

mehr

ITEM m6 Mama Tights
Von Preggo Power & Guten Helferlein

Meine erste Schwangerschaft mit Izzy war ganz wunderbar. Ich wuchs jeden Tag ein bisschen mehr zu einer riesigen Kugel heran und war so rundum zufrieden, dass jedes Ziepen und Zerren als unangenehme Begleiterscheinung akzeptiert wurde. Alles was man über Schwangerschaften und Geburten hinsichtlich Erinnerungen sagt, trifft bei mir zu – hinterher habe ich eine völlig romantisierte Sichtweise auf diese Zeit. Wie war es denn wirklich? Dass ich ab dem 5ten Monat 2 Mal wöchentlich zur Physio bin, weil ich so Steißbein-Schmerzen hatte oder dass ich meinen Mutterschutz, wie ein gestrandeter Wal, mit Hitzewallungen und Schlappheitsattacken, meist liegend auf der...

mehr

MUMMY MAG Paper

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv