Kategorie: Fashion

We love Sneakers!
Making-Of Mini-Me Shooting

Ganz ehrlich, der wohl beste Schuh für eine Mutter ist der Sneaker. Alleine wenn wir mal die verschiedenen Phasen des Mutterseins betrachten: Die Schwangerschaft, mit wachsendem Bauch und häufig begleitenden Rückenschmerzen, die Tragezeit danach – oder auch die stundenlangen Spaziergänge mit dem Kinderwagen. Dann die Zeit, in der wir wirklich rennen müssen. Erst noch langsam hinter den ersten Schritten (auf die Straße), dann hinter dem Laufrad und spätestens beim Fahrrad wird es wirklich richtig sportlich.
Mamas wollen und brauchen es bequem. Ohne optische Einschnitte selbstverständlich. Danke Sneaker, dass es Euch gibt!

mehr

24/7 In Heaven

Wie auf Wolken habe ich die letzte Woche verbracht. Und ich meine nicht den siebten Himmel, sondern mein Schuhwerk. Und auch wenn die Farbe meiner Schuhe daran erinnert, es geht um den Tragekomfort! Denn ich kenne keine Schuhmarke, die mich ähnlich schweben ließ…

mehr

Bitte denkt an
SONNENSCHUTZ

Es ist wie jedes Jahr,  wenn wir mit den ersten warmen Tagen wieder draußen wohnen, beginnt der Run auf Sonnencreme und Sonnenhütchen – die gingen auf dem Minibazaar am vergangenen Wochenende weg wie warme Semmeln.
Denn Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf die gefährlichen UV-Strahlen der Sonne, da sie erst ab dem zweiten Lebensjahr anfängt, Pigmente zu bilden, die sie vor der UV-Strahlung schützen. Deshalb gilt: Cream on! Regelmäßig nachcremen oder – falls eincremen ein Krampf – Sonnenschutz zum Anziehen!

mehr

There is a party!
Let’s celebrate together

Wir feiern ja immer gerne. Besonders wenn es einen guten Grund gibt natürlich! Und weil wir Gedrucktes so lieben, ist auch die Launch Party eines anderen als unseres eigenen Magazins der perfekte Moment, um mal wieder mit Euch anzustoßen. Noch dazu natürlich, wenn wir an dem Ergebnis mitarbeiten durften. Wer uns auf Instagram folgt, hat vielleicht unser Shooting vor zwei Wochen mitbekommen, bei dem wir die coole Mode aus dem Berliner Galeries Lafayette stylen und shooten durften. Das Ergebnis findet ihr im neuen Galeries Lafayette Magazin „Les Nouvelles“ – und das gibt es am 22. März ab 17 Uhr vor Ort. Kommt vorbei und feiert mit uns!

mehr

Ich mach‘ auf Sommer,
machst Du mit?

Während wir Anfang März die Tiefsttemperaturen des ganzen Winters hatten, wird es jetzt Zeit für den Frühling. Auch wenn man sich über die Kältewelle vor kurzem wirklich nicht beschweren darf, denn die hat uns soviel schöne Sonne gebracht. Trotzdem ist die Vorfreude auf den Frühling und den Sommer wiedermal omnipräsent. Deswegen habe ich die letzten Tage und Wochen auch schon ein bisschen geschummelt und zumindest garderobenmäßig so getan, als wäre es schon soweit. Ich habe einfach Blusen, Culotte, Sommerkleider u.ä. mit Wollschichten ausgeführt. Das macht gute Laune und hält auch trotzdem wirklich warm.

mehr

Gut behütet – auch als Mama

Während es wohl noch nie passiert ist, dass einer meiner Jungs im Winter ohne Kopfbedeckung auf der Straße war, gab es Zeiten in denen ich im Winter ohne Mütze unterwegs war. Für mich inzwischen unvorstellbar. Eine lange Stirnhöhlenentzündung später ist mir die Mütze wichtiger als der Schal geworden, und dass man mich zwischen November und März ohne Kopfbedeckung trifft ist eher selten. Und während ich das große Glück einer strickenden und häkelnden Schwester habe, kann ich diese natürlich auch nicht überfordern und mache mich immer wieder auf die Suche nach Acryl freien Wolllösungen…

mehr

#stylethebump
mit Alexandra Holscher
von Très Click

Ihr Online-Hasen kennt doch sicher das Magazin Très Click. Die beiden Gründerinnen Ninon Götz  (1 Sohn) und Alexandra Holscher produzieren nicht nur wortwitzigen und unheimlichen cleveren Neuzeit-Promi-Content (das Youtube-Interview „Im Aufzug stecken geblieben mit Bill Kaulitz“ ist legendär), sondern auch die lässigen „Fanimal“ Shirts und Sweater namens Cat Moss, Jil Zander & Co, die Janine auch in ihrer Schwangerschaft hoch und runter getragen hat. Was aus dem Leben der Stars und Sternchen gut ankommt, damit kennen die beiden sich aus. Jetzt ist Alexandra Holscher hochschwanger und gewährt uns ein paar seltene Einblicke in ihr Privatleben – und zwar in typischer Très Click Manier: 12 Fashion-Tricks, die ich als Schwangere gelernt habe!

mehr

„Einmal Bettdecke to go bitte“
Daunenjacken für Mamas

Berliner Winter sind weder frostig, voll steifer Briesen wie in Hamburg, noch bieten sie den gleißenden Sonnenschein über weißen Alpen wie all denen, die in München leben. In Berlin ist es vor allem grau, grau, grau. Die Luft ist oft feucht, diesig umschreibt es am besten, so, als ob es gleich zu Regnen beginnen würde.
Und um darin nicht unterzugehen, braucht es auf alle Fälle Farbe und etwas, das richtig schön wärmt. Besonders dann wärmt, wenn man als Mama mit den Kids auch bei kaltem Wetter auf dem Spielplatz steht oder wenn man mit Babys in der Trage durch die Stadt wuselt. Man braucht eine „Bettdecke to go“.

mehr

Verhüllungen für die Festtage

Heiligabend – dann, wenn bei mir eigentlich nie Zeit bleibt, sich in Ruhe umzuziehen. Irgendwie bin ich immer zu spät dran. Damit, alles andere inklusive der Kids schön zu machen. Ich habe mir also dieses Jahr vorgenommen, mir mal vorher Gedanken zu machen, damit ich mich auf meine Jungs, die Päckchen, das Essen und unsere Gäste vorbereiten kann, bzw. überhaupt alles schaffe und dabei noch besinnlich bleibe. Und da ich oft nach meinen Klamöttchen gefragt werde, dachte ich, ich teile jetzt mal meine Überlegungen.

mehr

Wickeln, stillen
Brille fertig

Ich bin kurzsichtig. Das war ich schon vor Philos Geburt. Nicht dolle, aber so, dass ich Personen erst von Nahem erkennen kann. Ich trug also ab und zu Brille, wenn es nötig war. In der Schwangerschaft mit Philo wurde es nötiger und in der mit Quinn saß ich quasi schon im Fernseher drin, um alles scharf genug erkennen zu können. Mit der Frage im Kopf, welcher Zusammenhang zwischen Babys und Sehvermögen besteht, bin ich also jüngst mit Baby zum Optiker…

mehr

Die Candy-Bar
auf meiner Hochzeit

Es gibt Dinge, die mich seit meiner Kindheit begleiten. Zum Beispiel der Geruch von frischem Brot (gab’s jeden Samstag) und dem Duft von Keksen und Süßigkeiten aller Art. Lässt mir noch heute das Wasser im Mund zusammenlaufen. Warum das so ist und was es mit Candy-Tables auf sich hat, erfahrt Ihr hier…

mehr

#stylethebump
Business & Belly Wear von Madeleine

Meine erste Schwangerschaft mit Izzy startete im Spätherbst und endete im Hochsommer. Ab Frühling setzte sich ein kleines Bäuchlein ab und im heißen 2013er Sommer war es möglich, praktisch ohne jede Umstandskleidung mit meinem Bestand an Hippie- oder Schlauch-Kleidern bis zur Geburt immer passend gekleidet zu sein. Lola, mein zweites Baby, verlangte meiner Garderobe als Oktober-Baby einiges mehr ab. Ich wog zwar dieses mal etwas weniger, aber der Bauch kloppte dafür schneller da, wo er hingehörte und ich brauchte Frühling, Sommer und Herbst-Outfits, die sowohl zu Freizeitaktivitäten mit Izzy, als auch so seriösen Business-Terminen passten. 

mehr
Laden

MUMMY MAG Paper

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv