10 Investitionen in die Zukunft
Philos liebste Spielsachen

Kinderspielsachen Ukulele im Test

Sie und ich, wir kennen uns ganz gut mittlerweile. Heiß geliebt und oft verdammt. Objekte der Begierde und Steine des Anstoßes. Sie sind in der Überzahl, Pi mal Daumen etwa 30 Stück, was, glaube ich, für einen Dreijährigen nicht zuviel ist, mir aber als Unmenge erscheint, wenn sie abends wieder unsere 120qm bevölkern: Philos Spielsachen. Hier seine aktuellen Top Ten…

(mehr…)

Kleine Prints x Noé&Zoë

Fotobuch_Helene  Manche Kollaborationen sind einfach zu schön um wahr zu sein! Denn wir sind bekanntlich große Fans von den kleinen Fotobüchern von “Kleine Prints” und den Kinderklamotten von “Noé&Zoë”, aus denen mittlerweile locker die Hälfte von Helenes Kleiderschrank besteht. Als ich gesehen hatte, dass es jetzt also ein Fotobuch im Noé&Zoë-Design gibt war SOFORT klar, dass ich das Helene zum Geburtstag schenken muss!

(mehr…)

Blitzgeschenke zur Jugendweihe

Schlüsselkind - ein Schlüssel zur Jugendweihe Passend zur Wettervorhersage in Berlin (Unwetter Deluxe) warte ich jeden Tag auf einen Blitz, einen anständigen Geistesblitz. In weniger als 5 Tagen sind wir Gäste auf unserer ersten Jugendweihe. Also der ersten Jugendweihe seit ich selber, meine Freunde, Cousinen und Cousins selber Jugendweihe oder Einsegnung hatten. Dabei fällt mir auf wie (verdammt) lange das schon her ist. Praktisch ist mein Kind dichter an der eigenen, als ich an meiner mit 15. Urgs.

(mehr…)

Bullshit oder Ehrensache
Das halten wir vom Muttertag

Gedicht zum Muttertag Man kann vom Muttertag ja denken, was man will, wegzuzaubern ist er nicht. Allenfalls zu ignorieren. Dazu muss man nur mit geschlossenen Augen durchs Leben gehen, denn die mit roten Herzen garnierten Kaufeinladungen lauern an jeder Ecke. Und auf dem Bildschirm: Newsletter, Pressemitteilungen, schenkt dies, Mutti freut sich über das. Kindern werden so individuelle Gedichte wie auf dem Foto nahe gelegt. Da läuft doch was schief mit der Muttertagsmessage, findet ihr nicht?

Das hier finden wir:

(mehr…)

Gucci, Dior oder Hanswurst
Welchen Namen geb ich meinem Kind?

Kuriose Babynamen _Hans_Wurst    In Deutschland ticken die Uhren anders. Während beispielsweise Amerika seine Kids ganz selbstverständlich und stolz nach Städten, Automarken oder Comic-Helden ruft, nimmt man es hier Bier Ernst, mit den Vornamen des Nachwuchses. Sollen sie doch angeblich über Erfolg im Leben entscheiden… 

Ich stelle mir vor, wie mich folgende Gesprächsfetzen erreichen: “Hach, wie Berlin, Hamburg und München wieder gewachsen sind.” “BMW, Porsche, jetzt aber schnell!” Und bin froh, dass man es hierzulande etwas genauer nimmt. Nun kommen Eltern auf die Idee, man täte seinem Baby mit Gucci oder Dior einen Gefallen. Das klingt nach Erfolg, Prestige natürlich sowieso. Doch die Zustimmung liegt im Ermessen der Beamten und ist somit Willkür. Will Kür. Eigentlich auch ein schöner Name, oder?

(mehr…)

MUMMY’S WISHLIST
Books Books Books

Wishlist_Books  
Ich bin Journalistin, ich liebe Wörter und damit auch Bücher. Dann fotografiere ich auch noch leidenschaftlich gerne, also habe ich auch noch nen Faible für Bilder. Daher sind Bücher & Bildbände genau meine Welt! In diesem Frühjahr gibt es jede Menge tolle Teile im Regal. Ob Wimmelbuch für Erwachsene, Biografien oder Fashion-Guides, hier findet jedes Töpfchen sein Deckelchen bzw. Buchcover. 

(mehr…)

Helenes liebste Kinderbücher III

Lieblingsbuecher2

Es ist mal wieder an der Zeit für eine Aktualisierung in Sachen Lieblingsbücher. Schließlich liebe ich fantastische Kinderbücher und auch Helenes ersten Worte nach dem Aufwachen heißen “Mama, ich will ein Buch lesen!”. Ok, vorher will sie noch einen Kakao trinken und weil ich nicht so ein wirklicher Frühaufsteher bin, fordert sie auch erst einmal ihrem Papa. Aber oft genug werde ich dann später geweckt, indem mir einfach ein Buch auf den Kopf gehauen wird mit den Worten “Vorlesen Mama!”.

(mehr…)

Die neue Müttergeneration
Eine Liebeserklärung auf 240 Seiten

Katha (39 von 61)

Erinnert ihr euch noch an den Aufruf zu meinem Buchprojekt? Der liegt ein wahnsinniges orga-, abstimmungs-, und schreibintensives Jahr zurück. Ich bin grauer, aber auch weiser. Denn wenn ich eines zu Beginn der Arbeit am #mamastyleguide nicht im geringsten fassen konnte: Wie viele tolle Frauen es da draußen gibt, die sich nicht mehr ganztägig hinter ihren Kindern anstellen, sondern ihr Ding machen und zudem bereit sind, uns an ihrem Alltag teilhaben zu lassen.

(mehr…)