Kategorie: Food & Health

Hey Baby, Hey
Gedanken am Ende von 40 Wochen

Genau einen Monat ist es jetzt her, dass ich noch hochschwanger war. Und ganz zum Ende der 40 Wochen stellten sich mir plötzlich Sinnfragen a la was denkt das Baby eigentlich in meinem Bauch? Auf diese Frage bin ich nicht ganz von selber gekommen, sondern sie wurde mir gestellt, aber richtig drüber nachgedacht hatte ich bisher nicht und jetzt ließ mich dieser Gedanke nicht mehr los. Was weiß das Baby von seiner ablaufenden Zeit im Bauch? Denkt es, es bleibt immer da drin? Oder ist ihm klar, dass es einen Tag X gibt, an dem es den Mutterleib verlässt?

mehr

„Mir hat jeder Arzt in der Kinderwunschabteilung gesagt hat, dass es unmöglich ist, auf natürlichem Wege schwanger zu werden!“

Letzte Woche habe ich einen Artikel geschrieben, der zugegeben wie ein Stich in ein Wespennest war. Kein Wunder, schließlich ist das Thema Fruchtbarkeit kein leichtes Thema, insbesondere wenn man einen Kinderwunsch hat, aber die Umstände nicht passen. Doch was viele (leider) als Panikmache verstanden haben, sollte lediglich der Anstoß sein, über eine gesellschaftliche Entwicklung zu diskutieren und vielleicht auch infrage zu stellen. Und während ich mir ein ordentlich dickes Fell bei manchen Kommentaren zulegen musste, so erreichte mir kurz danach eine Mail, die eben genau meine Intention für den unbequemen Artikel auf den Punkt gebracht hat!

mehr

Neuer Partner oder Patchwork
Wie sag ich’s meinem Kind?

Im ersten Teil dieses Interviews ging es um Trennungen. Da Dipl. Psychologin Anja Tamima Braun – sie ist Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche in Berlin-Wedding – selbst in einer Patchworkfamilie lebt, hat sie auch eine Neu-Zusammenführung erlebt. Wer wäre also besser geeignet, um sein Wissen anlässlich des MUMMY MAG Paper 8 mit dem Themenschwerpunkt “Familie abseits des klassischen Modells” dazu mit uns zu teilen…

mehr

5 Tipps für mehr Entspannung
im Mama-Alltag

Bei manchen Leuten sind es Schicksalsschläge, die sie zum Yoga führen. Als Sarah Müggenburgs Mutter schwer an Krebs erkrankte und Sarah selbst mitten in einer Tanzausbildung steckte, begann sie als Ausgleich und zur Entspannung mit dem Yoga. Sarah musste den Abschluss schaffen und in vielen Choreografien auftreten, eine eigene inszenieren und einfach funktionieren, während sie ihre todkranke Mutter im Krankenhaus am anderen Ende der Stadt aufmunterte. Yoga war zu der Zeit ihr einziges Heilmittel, ihre Medizin, wie sie selbst sagt. Ohne Yoga hätte sie das alles nicht geschafft. Ihre Mutter starb kurz darauf.
Sarah Müggenburg ist inzwischen Mama von zwei Kindern und seit nun mehr 10 Jahren Yogalehrerin. Stressige Situationen gehören zu ihrem Leben: Wenn z.B. ihr Mann eine Woche weg ist und sie das Alltagsprogramm alleine rocken muss. Oder, wenn die Kids krank sind und ganz viele Deadlines zusammenkommen. Oder, wenn die Kids abends stundenlanges Theater veranstalten und Sarah kein Minütchen für sich findet. Ihr Rezept bleibt das gleiche. Und wer sich wieder erkennt oder angesprochen fühlt, dem sei der folgende Artikel ans Herz gelegt, in dem Sarah ihre Entspannungtricks mit uns allen teilt. Übrigens war Yoga bei ihr auch als Geburtsvorbereitung perfekt. Sie hatte zwei sehr schnelle, schöne und komplikationsfreie Geburten dank Yoga. Und das kann schließlich auch mit Babys fortgeführt werden….

mehr

#aufdentischhauenfuerhebammen
Part 1
Wie unterstützen Parteien Hebammen?

Ein Highlight unseres diesjährigen Stokke Summer House in Berlin Mitte waren die Events, die wir dort für euch ausgerichtet haben und bis zum 29.07.2017 noch ausrichten werden. Darunter gab es auch zweimal eine Notfall-Hebammensprechstunde, in der angemeldete Frauen die Möglichkeit hatten, Hebamme Sissi Rasche in 15-minütigen Einzelterminen die wichtigsten Fragen rund um die Geburt und das Wochenbett zu stellen.

mehr

6 Tipps und Kracher Anekdoten
für besseren Elternsex

Sex ist ein höchstpersönliches Thema. Da spricht man nicht mal mit jeder Freundin enDetail drüber. Mit dem Partner natürlich. Aber eigentlich auch nicht oft genug. Oder einfach machen statt quatschen – wo man als Eltern doch eh so viel weniger Zeit dafür hat? Wir wollten mal ganz höchstpersönlich wissen, wie es um das Sexleben von Eltern so steht und haben deshalb zusammen mit Edition F und Einhorn Kondome eine Umfrage entwickelt. Die Ergebnisse haben uns aus den verpönten Socken gehauen! 

mehr

#stylethebump
Tanja Albrecht-Deckstein von BOLD

Während ich das schreibe sitzt Tanja quasi auf heißen Kohlen. Denn sie hat heute Geburtstermin! Wie Tanja sich wohl die letzten Stunden vor dem Elternwerden vertreibt? Wir können uns jetzt unsere Zeit zumindest megamäßig gut um die Ohren hauen, denn die schöne Brünette hat uns das wohl umfangreichste Style-the-Bump zusammengestellt, das wir jemals hatten. 
 

mehr

Abendroutine
Noch 10 Minuten nur für mich…

Das Wort Abendroutine habe ich bisher immer nur im Zusammenhang mit Kindern benutzt. Kein Wunder, hat jede Familie doch ihre eigenen festen Rituale, um die kleinen Nachtgespenster möglichst früh in den Schlaf zu kriegen. Schließlich braucht Mama auch mal ein wenig Zeit für sich – um den Haushalt zu machen, oder (wie ich) am Abend noch etwas zu Arbeiten. Doch seitdem Oskar auf der Welt ist, hat sich meine Routine ein wenig verändert, denn jeden Abend nehme ich mir zehn Minuten Zeit und zwar nur für mich!

mehr

So verändert sich unsere Haut
in und nach der Schwangerschaft!

Mit 36 Jahren sollte man seine Stärken und Schwächen kennen. Ich „Verstrahlefrau“ weiß zumindest, worin ich richtig mies bin. Nämlich darin, mal alle Fünfe gerade sein zu lassen. Doch genau das ist so wichtig, wenn man nicht über Nacht ergreisen und am Tag kopflos durch die Welt rennen möchte. Stress ist der größte Hautalterungsfaktor! Deshalb habe ich neulich mal abgeschaltet – und bin auch gleich dabei weggedöst. Wie sich die Haut durch den Stress in und nach der Schwangerschaft verändert, wie reif die eigene Haut eigentlich ist und was man gegen vorzeitiges Altern gerade in der Sommerzeit tun kann, darüber habe ich mit einer Expertin gesprochen…

mehr

#travelwithkids
Albtraum Notaufnahme im Urlaub

Saskia und Janine sind nicht nur in Modefragen Expertinnen, Sie kennen sich auch ausgesprochen gut mit Notaufnahmen von innen aus. Ob es hohes Baby-Fieber oder ne Platzwunde am Kopf ist, die Boys legen vor Izzy und Helene mächtig vor. Bei meinem diesjährigen Familien-Sommerurlaub in Portugal haben wir allerdings unfreiwillig aufgeholt, was Zeit und Erfahrung in Notaufnahmen angeht und dabei ist mir erst bewusst geworden, wieviel besser man sich auf einen Notfall im Krankenhaus vorbereiten kann.

mehr

#mummytimeout
Yoga inmitten der Natur

Was gibt es Schöneres, als mal den Mummy-Alltag hinter sich zu lassen? Wenn auch nur für ein paar Tage. Unsere Contributorin Nicola bekam Anfang des Jahres die Einladung zu den ersten „Yoga- und Naturtagen „Komm zum OM“ in der Olympiaregion Seefeld in Tirol. Das Datum im Juni wurde umgehend rot im Kalender angestrichen, ihr Mann wurde instruiert und Nicola dachte nur „Da mach ich mit. Da muss ich hin.“ Nicht nur ein paar Tage in den Bergen lagen also vor ihr, sondern auch Yogastunden, Meditationen und entspannte Wanderungen… jodelahütti!

mehr
Laden

MUMMY MAG Paper

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv