Abhörstation Teufelsberg
Spionage vs. Graffiti

Welcher Berliner kennt sie nicht, die Abhörstation auf dem Teufelsberg? Aber wer hat das Relikt des kalten Krieges wirklich schon besucht? Wir haben den Tag des offenen Denkmals genutzt und sind hoch gestiegen. Mit allen drei Kids! Die 1955 errichteten markanten Bauten einer Abhörstation der US-amerikanischen Streitkräfte sind schon von weitem zu sehen und für mich irgendwie zum Wahrzeichen des Grunewaldes geworden. Nach dem Abzug der Militärs wurde die Anlage von 1991 bis 1999 als Flugsicherungsradar-Station genutzt. Seitdem stehen die Gebäude leer. Bei strahlendem Sonnensschein haben wir uns auf den Weg nach oben gemacht. Ein bißchen Ausdauer ist dabei...

mehr