Als Mutter bin ich eher der pragmatische Typ und höre am liebsten auf meinen Bauch, mit einer gesunden Prise Humor. Wenn die Welt um mich herum im Chaos versinkt, stört mich das überhaupt nicht, denn Chaos macht nicht nur wuschig, sondern auch kreativ. Ich arbeite unglaublich gerne und viel. Ich brenne für die Themen Gleichstellung, Arbeitszeitmodelle für Eltern, die Rettung des Hebammen-Berufs und natürlich meine Familie, meinen Mann und meine 2 wundervollen Töchter. Izzy wurde im Sommer 2013 geboren & Lola im Herbst 2017. Bei Mummy Mag bin ich seit Frühling 2014.

Madeleine ist 1982 geboren, hat als Kind in einer Kleinstadt gelebt und wusste immer, wenn sie groß ist, gehts ab nach Berlin. Hier lebt und arbeitet sie jetzt seit über 15 Jahren und fühlt sich unglaublich wohl. Mit Mummy Mag erfüllt sie sich den Traum, völlig frei an Themen zu arbeiten, für die sie einstehen möchte.

„I am an Insta-Girl“

Mad`s heart goes boom

THE BAG #lightinsight

MAATÏ MAATÏ Yogatasche #lightinsight
Material: Canvas
Größe: 70cm x 24cm x 15cm

Aesop Facial Hydrating Cream

Aesop Gesichtscreme mit SPF 15
Für normale, trockene und empfindliche Haut, Größe: 40 ml

Balenciaga Canvas Pochette

Crossbody Bag als perfektes Mummt-Accessoire
Farbe: Black/White/Natural Navy Striped
Material: Canvas und Leder

7 Fragen & 7 Antworten

Wer bist Du?

Madeleine

Was machst Du sonst noch so?

Wenn ich nicht für Mummy Mag schreibe, dann arbeite ich Fulltime in einer großen Berliner Digitalagentur, wo ich eine Unit mit Schwerpunkt Digitales Marketing leite. Ich habe zusammen mit Camilla Marketing & Communications studiert. Meine Freizeit gehört meinen Töchtern und wenn sie schlafen läuft bei uns Netflix – aber Achtung, ich bin ein Spoiler.

Wenn du eine Farbe wärst, welche Farbe wäre es dann?

Alle Nuancen von Blau

Was inspiriert Dich?

Vieles, aber ganz besonders mein Mann. Meine Kinder. Meine Schwester. Meine Arbeit. Meine Freundinnen. Urlaube und generell das Reisen. Das durchforsten des Netzes, Pinterest, Instagram, Zeitschriften, … und jeden Tag mehr.

Was hat du über andere Mamas gedacht, bevor du Mutter wurdest?

Das ist eine schwierige Frage, weil ich mich nur schwer an mein Leben als Nicht-Mama erinnern kann. Ich habe sicher nichts Spezielles im Allgemeinen über Mütter gedacht, sondern wie heute auch, manche merkwürdig in ihren Vorstellungen von Kindererziehung gefunden und viele auch richtig cool. Ich persönlich schätze ein gewisses Laissez-Faire im Umgang mit Kindern und das man sie respektiert, egal wie alt sie sind.

Was stört dich an dir selbst am meisten…

Dass ich in Phasen, in denen ich Zeit für mich brauche und mich kommunikativ zurückziehe, Menschen die mir viel bedeuten leider noch zu oft das Gefühl gebe, sie und ihre Leben interessieren mich nicht. Das stimmt aber ganz und gar nicht. Ich messe Freundschaft an Qualität, nicht an Quantität.

Was macht dich glücklich?

Ziemlich viel ☺

 

Schreib Madeleine eine Email:

madeleine@mummy-mag