Schlagwort: Mummy-Alltag

#mummymatics
Ein Tag mit Baby in Zahlen

Camilla und ich machen gerade zum zweiten Mal die Erfahrung: Es gibt Dinge, die erleichtern den Alltag mit Baby oder das Wochenbett. Es gibt aber auch Dinge, da muss man als Eltern einfach durch. Ich beispielsweise werde nicht müde, kinderlosen Paaren den für mich größten Umstellungs-Faktor unter die Nase zu reiben – falls sie mich überhaupt danach fragen. Das fremdbestimmte Aufstehen und sich auch nicht wieder hinlegen können. Doch da ist noch einiges mehr… 

mehr

5 Dinge,
die den Alltag mit Baby enorm erleichtern!

 Nicht nur das Wochenbett, wie Janine es hier beschrieben hat, nein das gesamte erste Babyjahr ist mit so einigen neuen Herausforderungen verbunden. Neben der Rückbildung der schwangerschaftsbedingten Veränderungen des Körpers, dem Schlafmangel, Hormonüberschwemmung und einem komplett neuem Lebensmittelpunkt, sind es vor allem die alltäglichen Dinge und Handgriffe, die Mummy zur Verzweiflung bringen können. Wir haben fünf Tipps für euch zusammengetragen, die den Mummy-Alltag enorm erleichtern können!

mehr

Daddy Mag
Die 2 / 2 / 3 Regel

Rusty ist ein alter Bekannter von Madeleine, der schon einige Jahre länger Erfahrungen als Elternteil sammeln konnte, als sie. Seine beiden Söhne sind heute 4 und 7 Jahre alt. Gemeinsam mit seiner Frau, lebt und arbeitet er in der Schweiz und auf seinem Blog schreibt er die meiste Zeit über seine Hobbys und seinen Job. Neulich hat sich aber auch mal ein interessanter Beitrag zur Orga seines Familienlebens eingeschlichen, eine Regel die er zusammen mit seiner Frau aufgestellt hat: die 2-2-3-Regel 

mehr

K wie Kacke
Der (Alb)traum von der Windelfreiheit

Neulich stolpere ich bei meiner täglichen, heimlichen Abend-Dosis Social Media, über einen Edition F-Artikel den Vanessa auf Facebook geteilt hat. Er handelt von dem kürzlich erschienenen Buch der amerikanischen Bloggerin Karen Alpert, die kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn es um den „wahren“ Alltag mit ihren Kotzbrocken, bzw. Kindern geht. Im oberen Beitrags-Drittel begegnen mir derart viele Kraftausdrücke, dass ich fast geneigt bin, das weiterlesen bleiben zu lassen. Doch dann,  in der Mitte des Artikels, stoße ich auf einen Punkt, der eine wahre Untertreibung ist: Das Töpfchen-Thema!

mehr

Alltag einer Mutter
mit Dari Maximova

Wir brauchen es euch nicht zu erzählen. Ihr wisst, wie sich der Alltag von uns Müttern anfühlt. Janine hatte es hier schonmal verdeutlicht. Heute zeigen wir euch, wie das Leben mit zwei Kindern und einem Musiker bei einer Berliner Mum aussieht. Das Besondere: Dari Maximova (30) hält auch die unangenehmen Momente fest. Finden wir genial. Denn beim Anblick der mega entspannten Dari kann man über den ganz eigenen Wahnsinn besser  schmunzeln, findet ihr nicht? 

mehr

S wie Stolz

Der Stolz ist die Freude, die der Gewissheit entspringt, etwas Besonderes, Anerkennenswertes oder Zukunftsträchtiges geleistet zu haben. Dabei kann der Maßstab, aus dem sich diese Gewissheit ableitet, sowohl innerhalb eines eigenen differenzierten Wertehorizonts herausgebildet als auch gesellschaftlich tradiert sein. Im ersten Fall fühlt man sich selbst bestätigt und in seiner Weltanschauung bestärkt („Ich bin stolz auf mich“), im anderen Fall sonnt man sich in der gesellschaftlichen Anerkennung („Ich bin stolz, etwas für meine Stadt geleistet zu haben“). Beim Elternsein steht plötzlich der Stolz auf den Nachwuchs im Vordergrund und bereitet uns Schmetterlinge im Bauch…  

mehr

Alltag einer Mutter
24 Stunden Achterbahn

Wir sprechen derzeit untereinander viel über Glück. Wann hat man es (gefunden), wann braucht man wie viel davon und wie geht man damit um, wenn es einem vermeintlich gerade nicht über den Weg läuft? Das hat mit der Ausgabe unseres MUMMY MAG Paper V zu tun, an der wir gerade arbeiten, aber auch mit unseren ganz persönlichen Fortuna-Begegnungen. Fest steht: Neben all den Anstrengungen erlebt jede von uns erlebt täglich Glück – in kindgerechten Dusel-Dosen…

mehr

V wie Versprechen

Als Eltern macht man Bekanntschaft mit einem neuen Verständnis von Versprechen, dem leeren Versprechen. Ja okay, ich gebe zu, in der Vergangenheit hatten wir bei Facebook auch immer wieder Veranstaltungen als vielleicht zugesagt, mit dem Wissen, dort niemals aufzuschlagen. Aber Facebook hat sich diesen Umständen angepasst und aus „vielleicht“ ein „interessiert“ gemacht. Das heißt alles kann, nichts muss. Bei der Art Versprechen, welches ich meine, sieht das etwas anders aus.  

mehr

A wie Angst

Jungen Menschen ohne Kindern dabei zuzuhören wie sie über das Kinderkriegen reden, beinhaltet früher oder später immer das eine aber alles erschlagende Argument: Verantwortung. Ich will noch keine Verantwortung für ein Kind übernehmen. Noch besser, manche üben erstmal mit ihrem Haustier (viel Spaß). Aber sobald man Eltern wird, folgt einem nicht das lange V-Wort wie ein Schatten, sondern ein kurzes A-Wort macht sich stets und ständig breit: die Angst. 

mehr

I wie Immunsystem

Jüngst wurde dem kleinen Kita-Freund meiner Tochter vom Kinderarzt das Prädikat „Kita-untauglich“ attestiert. Zu oft krank. Zu lange krank. Zu wenig Zeit für die Regeneration. Zu wenig Abwehrkräfte. Klingt hart – und ist es auch, denn wie kann man da bitte als Mummy helfen?

mehr

R wie Relativierungstheorie

Oh je, dass es dazu mal kommen würde… dass ich mich mit der Mengenlehre auseinandersetze, wo ich bereits frühzeitig erkannte, dass Algebra nicht zu meinen Stärken zählt. Die Physik reiht sich da gleich mit ein und so dürft ihr nicht davon ausgehen, dass ich mich vertippt habe und es hier eigentlich um die Relativitätstheorie geht. Das trifft sich insofern gut, dass ich vor Jahren schon beschloss einen Bogen um Albert Einstein zu machen. Laut dem Roman „Einsteins Tochter“ von Michele Zackheim, soll er sich ziemlich unrühmlich gegenüber seiner ersten Frau Mileva Marić und ihren gemeinsamen Kindern benommen haben. Aber das ist eine andere Geschichte.   

mehr
Laden

MUMMY MAG Paper

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv