Frikassee liebe ich schon seit meiner eigenen Kindheit und eigentlich koche ich das Rezept fast so wie meine Großmutter es schon gemacht hat. Bei ihr war nur die Soße wesentlich dicker (mehr Mehl und Butter) und zum Verfeinern hat sie noch einige Tropfen Tabasco in die Soße gegeben. War bei uns aber mal wieder aus, deswegen ohne… Dieses Gericht gehört bei uns übrigens in die Kategorie: „Alle Kinder essen ihren Teller leer und bei Resten wird auch am zweiten Tag nicht gemeckert!“ Bin gespannt, ob es euch und euren Kindern auch schmeckt…

ZUTATEN:

600 Gramm Hühnerbrustfilet
5-7 Möhren 1/2 Sellerie
1 Stange Lauch
1 Paket Frischkäse
250 Gramm Schmand
50 Gramm Butter
2- 3 Esslöffel Mehl
1 Esslöffel Gemüsebrühe
Salz Pfeffer Muskat Saft einer halben Zitrone
Optional ein Glas weißen Spargel
350-500 Gramm Reis (hängt ja immer von euren Essern ab).

STEP 1
Fleisch in Stücke schneiden.

STEP 2
Möhren und  Sellerie schälen, Lauch gründlich waschen, die äußeren Blätter entfernen und mit dem Fleisch in kochendes Wasser mit Brühe geben. Die Zutaten sollten vom Wasser bedeckt sein. Kochen bis das Fleisch gar ist und die Möhren weich sind.

STEP 3
In einem zweiten Topf die Butter schmelzen, dann die Flamme ausstellen.

STEP 4
Mehl zur Butter geben.

STEP 5
Butter und Mehl glattrühren. Verzeiht, wenn der Ausdruck vielleicht falsch ist, ich bin ja kein Koch, nur eine kochende Mutter.

STEP 6
Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen, Zitronensaft hinzugeben.

STEP 7
Schmand und Frischkäse (hängt bei mir immer davon ab, was ich im Kühlschrank vorfinde, ihr könnt auch nur Schmand oder z.B. Crème Fraîche verwenden) verrühren.

STEP 8
Dann mit der Brühe aus dem anderen Topf aufgießen und verrühren. Mögt ihr die Soße lieber dicker, einfach weniger Flüssigkeit verwenden oder die Butter-Mehl-Mischung anfangs verdoppeln. Dann schmeckt es wie bei meiner Großmutter.

STEP 9
Nun müsst ihr nur noch die Möhren in Stücke schneiden und diese mit dem Fleisch in die fertige Soße geben. Tipp: Den Sellerie esse ich einfach vorab in feinen Scheiben mit Kräuterquark. Der Lauch ist ausgekocht und wird in dem Fall nicht mitgegessen.

STEP 10
Reissorte wählen und nach Packungsanleitung zubereiten. Wir mögen gern Langkorn- oder Basmatireis zum Frikassee.

Hier werden unterschiedliche Varianten gegessen: Ein Kind mag nur den Reis mit Soße, einer die Soße mit Möhren, einer mit Möhren und Fleisch oder auch nur Fleisch und keine Möhren. Dann gibt es noch die Kinder, die immer nachsalzen müssen, auch wenn sie es vorher noch nicht probiert haben… Ganz besonders lecker schmeckt das Hühnerfrikassee, wenn man am Ende des Kochens noch ein Glas weißen Spargel hinzugibt (abgetropft!), so esse ich das Gericht sehr, sehr gern! Übrigens isst das Auge mit und wenn man den Reis in eine kleine Tasse/Schüssel füllt und auf den Teller stürzt, haben die Kinder das Gefühl, dass sie im Restaurant sitzen würden. Lasst es euch schmecken. Guten Appetit. Valeska

Mehr zum Thema Food bei uns

Valeskas kann auch andere Klassiker. Die sind im Grunde ihr Spezialgebiet. Hier gibt es ein leckeres Rezept mit für Kassler mit Sauerkraut und Kartoffelpüree.
Ebenso ein absoluter Klassiker: „Gefüllte Paprika“. Wird auch in Valeskas Küche immer wieder gekocht. Hier lest ihr wie ihr einfaches und schnelles Rezept geht…