Windsor, Lookbook, Working Mum

Working Mummy

Windsor, Lookbook, Working Mum

In Kürze ist ja bei den meisten von uns (außer natürlich unser 3-fach-Mama Saskia) die Elternzeit vorüber und es heißt dann für uns „back to work“. Das stellt uns nach der Schwangerschaft und der Stillzeit also vor die dritte Herausforderung in Sachen Fashion, denn schließlich müssen die Sachen nicht nur schick, sondern zumindest für den Nachmittag auch Spielplatz tauglich sein…

Leider kommt bei mir auch noch die Sache hinzu, dass ich leider noch nicht in all meine alten Sachen wieder reinpasse, oder mich einfach nicht mehr in enge Kleider, die es einem schon früher kaum erlaubten zu Mittag zu essen, quetschen möchte. Wen wundert’s… Tatsächlich habe ich jetzt Abhilfe bei einem Label gefunden, dass ich mal so gar nicht nicht auf dem Schirm hatte: WINDSOR. Wenn ich ehrlich bin stand Windsor für mich fast ausschließlich für Herrenanzüge und klassische Hemden, weniger für Frauenmoden, geschweige denn für mich in Frage kommende Mode. Doch wenn man sich das aktuelle Lookbook von WINDSOR so anschaut, scheint etwas passiert zu sein – entweder die Mode des Labels ist jünger, moderner geworden, oder ich bin einfach älter geworden. Wie dem auch sei, ich bin super begeistert von den Outfits und habe auch ein paar Favoriten, die mich sicherlich gut im neuen Berufsalltag mit anschließender Spielplatzmission unterstützen können. Und die hohen Schuhe? Da muss ich mal schauen. Entweder ich verzichte einfach ganz auf sie, oder hab einfach meine Mummy-Birkenstock griffbereit in der Handtasche für nach der Arbeit. Ansonsten lässt es sich aber auch immer gut barfuß toben gell…

Aber jetzt mal ehrlich, meine drei liebsten Outfits habe ich direkt oben schon gezeigt, doch die anderen sind doch auch super Outfits für coole Working Mummys – oder etwas nicht? 

 

[Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von WINDSOR.]

Camilla ist ein kleiner Tausendsassa und bearbeitet gerne viele Baustellen zur selben Zeit. Sie bloggt seit über neun Jahren hat nach der Geburt ihrer Tochter auch ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Die Idee für das MUMMY MAG kam ihr natürlich während der Schwangerschaft, als ihr auffiel, dass es zu dieser Zeit in Deutschland keine Seite gibt, die all ihre Interessen abdeckte. Und genau das hat sie sich zur Aufgabe gemacht und das MUMMY MAG gegründet. Außerdem das MUMMY MAG Paper und in diesem Jahr kommt noch die erste Webserie #mummytalks dazu. Und weil das alles eine ganze Menge Arbeit ist, hat sie das beste Team der Welt zur Unterstützung!

POST COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert