Kategorie: The day that…

The day that…
Cleo Florentine was born

Wer unsere Geburtsgeschichten regelmäßig konsumiert, der erinnert sich vielleicht an diese eine mit der langen Übertragungszeit. Nun hat Juliane, auch die Geburt ihrer zweiten Tochter für uns, euch und sich selbst aufgeschrieben. Zeit hat sie sich dafür einfach genommen, ist ja im Alltag mit zwei Minis ein rar gesätes Gut…

mehr

The other day that…
eine Eileiterschwangerschaft beim dritten Kind

„Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten“ schrieb Goethe einst in seinem Götz von Berlichingen. Licht bedeutet bei uns Leben, Schatten steht für das Gegenteil, für ein Thema dass so viele Frauen betrifft, das aber trotzdem stillgeschwiegen wird: es geht um verlorene Kinder. Dabei wird uns erst bewusst, wie skurril die Metapher ist, denn die Mutter „verliert“ das Kind ja nicht im Sinne von etwas verlegen oder einen Sachgegenstand, der spurlos verschwunden ist. Ein Kind zu verlieren, ist eine Schwangerschaft die frühzeitig endet und die bedeutet, dass die Mutter kein gesundes Baby zur Welt bringen wird.

mehr

The Day that
Charlotte was born

Dr. Johanna McChord ist Ärztin in Weiterbildung zur Neurologin. Mit ihrem Mann Sam, einem Amerikaner, und den beiden Töchtern Eleanor (3 Jahre) und Charlotte (6 Monate) lebt sie heute im wunderschönen Schwabenländle, genau genommen in Stuttgart. Eleanor kam damals in der USA auf die Welt, Charlotte in Deutschland – ein wirklich spannender Vergleich, den Johanna für uns dort aufstellt. Insbesondere, weil die selbst Ärztin ist und viele Dinge neben ihrer persönlichen Empfindung auch fachlich beurteilen kann. Und was sie schreibt, lässt uns wieder besonders bewusst werden, dass wir für unsere Hebammen kämpfen müssen. Doch lest erst einmal Johannas wunderbare Geschichte…

mehr

The day that…
Nova was born!

Wir hatten hier ja schon einige Geburtsgeschichten der besonderen Art. Eine natürliche Geburt aus Beckenendlage, eine natürliche Zwillingsgeburt, Präeklampsie und andere Überraschungen – und natürlich ist jede Geburt an sich, etwas einmaliges! Dieser Bericht hier schießt allerdings den Vogel ab. Er vereint so viele Höhepunkte in sich, dass man gar nicht weiß, was man zuerst feiern soll… Selbstbestimmung, Hebammen, Hausgeburt, anwesende Geschwisterkinder – oder doch das neue Jahr?

mehr

The day that…
E. was born

„…oder auch Der Tag, an dem das Wort „Saugglocke“ absolute Erleichterung und – ja, tatsächlich – Freude auslöste… und ja, der Dammschnitt ebenfalls…“ Gast-Mama Joanna schildert uns in dieser humorvoll und bildhaft beschriebenen Geburtsgeschichte ihre positiven Erlebnisse mit medizinischen Interventionen. Auch das gibt es und muss mal gesagt sein!

mehr

The day that…
Amelie Theresa was born

„Seit meiner Schwangerschaft bin ich großer Fan eurer Internetseite und natürlich auch eures Auftritts bei Instagram. Ganz besonders liebe ich die The day that…Kolumne.“ mit diesen Worten erreichte uns die Email von Sarah Maria mit einer außergewöhnlichen Geburtsgeschichte, einer natürlichen Geburt aus Beckenendlage (das Baby kommt mit dem Popo zuerst), die nicht nur Mut macht, sondern auch zeigt, wozu unser Körper fähig ist…

mehr

The day that…
Florentine was born

Jennifer Bader ist 41 Jahre alt und lebt mit ihren zwei Kids (Emilia,6 und Florentine,1) im Münchner Schlachthofviertel. Seit 20 Jahren arbeitet sie in der Kommunikationsbranche und liebt ihren Job. Heute erzählt sie uns die Geburtsgeschichte ihrer zweiten Tochter, die am 13.10.2016 zur Welt kam, leider vier Wochen zu früh und wegen Beckenendlage per Kaiserschnitt. Zum Glück, denn sie hatte ein paar Mal die Nabelschnur um den Hals gewickelt und wurde schlecht versorgt…

mehr

The day that…
Carlotta was born

Die heutige Geburtsgeschichte kam auf einem ganz besonderen Weg zu uns, denn sie kam nicht über Mama Lisa, sondern von Fotografin Julia, die diese wunderbare Newborn-Homestory fotografiert hat. Eine zauberhafte Familie aus Stuttgart, mit einer ziemlich schönen Wohnung und einer noch schöneren Geburt – aber lest selbst…

mehr

The day that…
Mathilda was born

Die liebe Laura-Isabelle hat zwei Kinder und beide in Paris bekommen. Die Geschichte von der Geburt ihres Sohnes konntet ihr bereits bei uns lesen – heute gibt es ihre zweite Story. Und die ist nicht weniger spannend. Vor allem, weil sich Laura-Isabelle die ganze Nacht alleine durch die Wehen gekämpft hat, schließlich war da schon ein kleines Kind zuhause…

mehr

The day that… Paul was born!

Die liebe Laura-Isabelle hat zwei Kinder – und beide in Paris bekommen. Auf ihrem Instagram-Account können wir auch wunderbar ihr Familienleben á la Pariesienne verfolgen. Für uns hat sie die Geburtsgeschichten ihrer beiden Kinder aufgeschrieben. Heute beginnen wir mit der Geschichte von Paul, ihrem ersten Kind, der zwei Wochen zu früh kam. Was das mit der rauchenden französischen Schwiegermutter zu haben könnte lest ihr hier…

mehr

The day that…
Lola was born!

Meine erste Geburt habe ich als tolle Erfahrung in Erinnerung. Ich konnte Izzy spontan zur Welt bringen, in der Wunschklinik die wir uns ausgesucht hatten und unsere Hebamme strahlte die freundliche Ruhe aus, die ich für die 6 Stunden im Kreißsaal brauchte, bis ich meine erste Tochter gebar. Entsprechend beschwingt und selbstbewusst tönte ich dann in meinem ersten Geburtsbericht, dass ich mein nächstes Kind wieder so zur Welt bringen würde und eine Beleghebamme dabei nicht bräuchte. Jetzt sehe ich das anders!

mehr

The day that…
Lea was born!

Es ist gar nicht lange her, dass wir unsere heutige Gast-Mummy Monika kennengelernt haben. Genau genommen war das im #stokkesummerhouse bei unserem Stylingevent. Da war sie noch hochschwanger und hatte nur noch wenige Wochen vor sich. Am 30. Juli (das ist auch der Geburtstag von Camilla!) kam sie dann zur Welt, die kleine Lea. Und weil Monika die Geburtsgeschichten bei uns so geholfen haben, hat sie uns direkt ihre Geschichte aufgeschrieben!

mehr
Laden

MUMMY MAG Paper

#CoolMomsDontJudge

#coolmomsdontjudge

Webserie #Mummytalks

WEBSERIE #MUMMYTALKS

Hier gibt es den Styleguide!

Hier gibt es den Styleguide!

Archiv